Nintendo möchte, dass jede einzelne Person eine Switch besitzt

Nintendo Switch

Die Nintendo Switch soll nicht nur eine Familienkonsole sein, das Ziel von Nintendo ist, dass jede einzelne Person eine eigene Konsole besitzt.

Normalerweise ist es das Ziel der Konsolenhersteller, dass jeder Haushalt eine Konsole kaufen sollte. Vielleicht auch mal zwei Konsolen. Nintendo verfolgt jedoch das Ziel, dass sich Familien nicht nur eine Konsole kaufen, sondern jede einzelne Person in diesem Haushalt eine eigene Nintendo Switch besitzen wird.

Our ultimate ambition is for a Nintendo Switch to be owned not just by every family, but by every single person. […] If consumers come to take it for granted that everybody has a Nintendo Switch, then we can create new and very Nintendo genres of play, and Nintendo Switch can have a life apart from smart devices and other video game systems. Expanding the Nintendo Switch world this way is a means of eliminating risk.

Es ist daher kein Zufall, dass in den Werbevideos für die Switch meistens mehrere Personen im Raum eine Konsole haben. Erst gestern gab es ein neues Video für die Switch und dort wird genau diese Idee von Nintendo präsentiert:

Die Switch ist ein Erfolg und Nintendo kann schon jetzt auf ein gutes erstes Jahr (welches erst am 3. März endet) blicken. Die Erwartungen wurden übertroffen und das Konzept von Nintendo könnte aufgehen. Wichtig ist nun aber vor allem das zweite Jahr, das hat Nintendo erneut bestätigt. Man hat große Pläne und auch ein paar Überraschungen, möchte aber noch nicht darüber sprechen. Es steht ja nun seit einigen Tagen eine große Nintendo Direct im Raum.

Was kommt nach dem Nintendo 3DS?

Ich kann euch an dieser Stelle das Q&A mit Investoren empfehlen, welches man als PDF-Datei hier herunterladen kann. Dort spricht man auch über den Nintendo 3DS und betont erneut, dass er bleiben wird. Vorerst, denn er verkauft sich gut. Und was kommt nach dem 3DS? Das weiß Nintendo noch nicht. Man hat mehrere Ideen, aber hat sich noch nicht auf eine Strategie für diesen Bereich festgelegt. Die Switch ist ja immerhin portabel, ein Ende des Handhelds wäre also auch möglich. Doch das ist ein Thema, mit dem wir uns vermutlich erst 2019/2020 beschäftigen werden.

Bei den Drittanbietern ist übrigens Ubisoft die Nummer 1 auf der Switch, laut eigenen Angaben ist Mario + Rabbids das beliebteste Nicht-Nintendo-Spiel auf der Konsole. Es war für über 8 Prozent der verkauften Ubisoft-Spiele im letzten Jahr verantwortlich. Wobei Ubisoft einen Vorteil hatte: Das Mario-Branding. Ein Rabbids-Spiel alleine wäre vielleicht nicht so gut angekommen. Wobei ich auch sagen muss, dass Mario + Rabbids Kingdom Battle ein sehr gutes Strategiespiel ist.

Ich bin nun wirklich auf das zweite Switch-Jahr gespannt. Ein paar Titel wurden ja bereits bestätigt und ein paar Titel kommen schon sehr bald (ich freue mich nun vor allem auf das neue Kirby). Aber es gibt noch ein paar Lücken für 2018 und es fehlen auch noch Details zu bereits angekündigten Spielen (wie Yoshi). Eine Nintendo Direct in den kommenden Tagen/Wochen scheint daher sehr wahrscheinlich.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung