Nintendo Switch: Mein Fazit nach 4 Jahren

Nintendo Switch Mario 2021 Header

Die Nintendo Switch wird bald 4 Jahre alt und ist so erfolgreich wie nie zuvor. Ein Ende ist nicht in Sicht und Nintendo spricht sogar gerne von der Halbzeit.

Am 15. Januar 2017 konnte ich mir die Nintendo Switch das erste Mal auf einem Event in der Nähe von Frankfurt anschauen (achja, Events …). Wenige Wochen später kam die Nintendo Switch bei mir an – Marktstart war am 3. März 2017.

Es sind nun ziemlich genau vier Jahre, in denen mich die Switch im Alltag begleitet und nach dieser langen Zeit muss ich sagen, dass es die beste Konsole ist, die Nintendo je auf den Markt brachte. Es könnte auch bald die erfolgreichste sein.

Nintendo Switch: Fazit als Video

Abonnieren-Button YouTube

Nintendo Switch: Ein neues Konzept

Zwei Dinge haben mich am Anfang überzeugt: Nintendo hat im Prinzip das Wii U-Gamepad genommen und es zu einer Konsole umgebaut. Das war (ich war einer der wenigen Wii U-Nutzer) mein Wunsch und die Umsetzung gefällt mir bis heute.

Ich spiele zwar überwiegend am großen TV, vor allem seit der Pandemie, doch es kommt vor, dass ich mir auch mal die Switch als Handheld schnappe und trotz TV einfach mobil auf der Couch zocke. Bei Reisen ist sie außerdem sehr oft dabei.

Nintendo Switch Zelda Hand

Das Konzept der Hybrid-Konsole funktioniert gut und war auch genau die richtige Entscheidung, denn so konnte Nintendo die Konsole und den Handheld vereinen. Hinzu kommt, dass Sony und Microsoft den Handheld-Bereich ignorieren.

Neben dem Hybrid-Konzept gefällt mir auch, wie minimalistisch und simpel die Switch aufgebaut ist. Es gibt keine Experimente wie bei der Wii oder Wii U, sondern einfach nur eine normale Konsole, die man mobil und am TV nutzen kann. Fertig.

Nintendo Switch: Etwas alte Hardware

Doch ich muss gestehen, dass sich die Hardware so langsam auch alt anfühlt und 4 Jahre sind in der Tech-Welt eine Ewigkeit. Das Display ist nicht das beste, der Rand sehr dick und die Performance könnte auch einen Sprung vertragen.

Ich weiß, der Fokus von Nintendo lag noch nie auf der Performance, aber wenn Spiele wie Hyrule Warriors oder Bowser’s Fury im Handheld-Modus bei 720p den ein oder anderen Ruckler anzeigen und grafisch wirklich nicht aufwändig sind, dann wäre es durchaus an der Zeit, dass die Hardware mal ein Upgrade erhält.

Nintendo Switch Super Mario Bowser Fury

Sony und Microsoft haben gezeigt, dass eine aktualisierte Version funktioniert und Entwickler die Plattform weiter unterstützen. Und es gibt über 80 Millionen Switch-Einheiten, neue Spiele würden also weiterhin für die aktuelle Switch erscheinen.

Wenn Nintendo die Switch wirklich weitere vier Jahre anbieten möchte, dann wäre ein Lineup aus Switch Lite, Switch und Switch „Pro“ nicht schlecht. Ein aktueller Prozessor und ein besseres Display mit weniger Rand würden da schon reichen.

Nintendo Switch: Großartig, gut, okay, geht so

Die Switch legte aber meiner Meinung nach nicht nur aufgrund der Hardware einen guten Start hin und ist nicht nur beliebt, weil man sie als Handheld nutzen kann, Nintendo hat hier gezeigt, dass man vor allem aus dem Wii U-Flop gelernt hat.

Es gab am Anfang kontinuierlich Spiele und es gab vor allem auch gute Spiele. Und dazu bediente man sich seit dem zahlreicher Ports von Wii U-Spielen und konnte so am Anfang immer wieder einen neuen Switch-Blockbuster nachreichen.

Nintendo Switch Lite Super Mario Bros Header

Das erste Jahr war großartig, das zweite Jahr fand ich auch gut, das dritte Jahr war dann eher okay und mein Fazit für das vierte Jahr lautet „geht so“. Es fing extrem stark mit Animal Crossing an, doch danach kam die Pandemie ins Spiel.

Nintendo stellte sämtliche Direct-Ausgaben ein und zog sich zurück. Es gab noch ein paar Spiele, aber die größten Blockbuster von Nintendo selbst waren eben Animal Crossing, Paper Mario, eine Kollektion von drei alten Mario-Spielen und ein weiteres Wii U-Remake (Super Mario 3D World) mit einer extra Erweiterung.

Super Mario 3d All Stars Header

Wenn man Paper Mario mal als AAA-Spiel bezeichnet, dann gab es zwei AAA-Spiele im vierten Switch-Jahr. Das war sehr gut und auch die anderen Mario-Spiele sind hervorragend (vor allem Bowser’s Fury gut umgesetzt), aber das war es dann.

Nintendo kann es sich erlauben, denn Animal Crossing ist dank Pandemie ein gigantischer Erfolg, aber ich hoffe wirklich, dass das fünfte Switch-Jahr jetzt ein bisschen mehr zu bieten hat. Die erste Direct war ein durchaus solider Anfang.

Nintendo Switch: Hohe Erwartungen

Für das nächste Jahr würde ich mir natürlich das neue Zelda wünschen und das würde mir vermutlich schon ausreichen, aber es darf gerne mehr kommen. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Mario Kart 9? Als Wii U-Nutzer fahre ich jetzt schon seit 7 Jahren über die Strecken. Da wird selbst ein so gutes Spiel langweilig.

Nintendo Switch Mario Kart Header

Oder wie wäre es mal mit einem richtigen Donkey Kong Country? In den ersten vier Jahren wurde dieser Reihe kaum Beachtung geschenkt und es gab nur einen Wii U-Port von Tropical Freeze. Oder was ist mit einem ganz neuen Super Mario Bros.? Der letzte Titel ist jetzt bald 10 Jahre alt (die Switch-Version ist ein Wii U-Port).

Nintendo hatte für die Wii U eigentlich ein wirklich gutes Lineup, war sich nach dem extremen Erfolg der Wii aber zu sicher, dass sie ein Selbstläufer wird. Jetzt hat man das Glück, dass man mit der Switch auf viele Spiele zurückgreifen kann, die kaum jemand kennt und die viele das erste Mal auf der Switch spielen werden.

Nintendo Switch 2d Mario Hand

Meine Erwartungen an das kommende Switch-Jahr sind groß und ich glaube, dass uns Nintendo ganz bewusst keine Highlights für die zweite Jahreshälfte gezeigt hat. Die Switch verkauft sich so gut, dass man die Prognose erneut angehoben hat und da aktuell wirklich nur „das Mindeste“ machen muss, damit sie sich verkauft.

Warum also Blockbuster für die zweite Jahreshälfte zeigen, welche die Nachfrage nur noch mehr steigern würden? Damit kann man sich noch etwas Zeit lassen.

Wer erst Ende 2019 oder sogar 2020 eingestiegen ist und womöglich keine Wii U hatte, der wird mehr als genug Auswahl haben, die hervorragend ist. Als jemand, der aber seit vier Jahren dabei ist und alle Wii U-Spiele hatte, die als Switch-Port kamen, würde ich mir ein kleines bisschen mehr von Nintendo wünschen.

Nintendo Switch: Mein Fazit

Die Nintendo Switch macht mir auch nach vier Jahren weiterhin viel Spaß und ich spiele die Wii U-Spiele oder Klassiker wie Super Mario Sunshine auch gerne ein weiteres Mal durch. Vor allem die Switch zeigt, wie zeitlos die Spiele von Nintendo sind und der Erfolg gibt ihnen recht (bestes Beispiel: Mario Kart 8 Deluxe).

PS: Zur Nintendo Switch Lite werde ich im Laufe des Jahres ein eigenes Fazit nach zwei Jahren ziehen, daher habe ich diese hier ganz bewusst nicht erwähnt.

Nintendo Switch Logo Header

Doch für das kommende Switch-Jahr erwarte ich mehr, als 2020. Neue Hardware wäre der Bonus, muss aber nicht zwingend sein. Die kann man von mir aus auch 2022 nachreichen. Viel wichtiger ist ein Lineup mit ganz neuen AAA-Spielen von Nintendo selbst, denn für AAA-Spiele von Drittanbietern schnappe ich mir die PS5 oder die neue Xbox. Ori sieht auf der Xbox zum Beispiel um Welten besser aus.

Nintendo benötigt das nicht unbedingt, aber der aktuelle Hype wird vermutlich irgendwann 2021 nachlassen und dann bin ich gespannt, ob Nintendo bereit für die nächste Hype-Welle ist. Das wird sich dann aber vermutlich erst im Sommer zeigen (ich gehe von einer Nintendo Direct im Juni rund um die digitale E3 aus).

tl;dr Die Nintendo Switch macht weiterhin viel Spaß, aber für das nächste Jahr habe ich als Besitzer der ersten Stunde und ehemaliger Wii U-Nutzer doch etwas höhere Erwartungen. 2020 war für mich eher „geht so“ und ich bin gespannt, wie Nintendo in diesem Jahr das Momentum der Switch aufrechterhalten möchte.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.