OnePlus 5T offiziell vorgestellt

Oneplus 5t Header

OnePlus hat heute wie erwartet das 5T offiziell vorgestellt und auch in diesem Jahr möchte man mit einer Neuauflage im Weihnachtsgeschäft punkten.

Vor ziemlich genau einem Monat gab es die Meldung: Ein T-Modell wird es dieses Jahr nicht geben. Wie wir heute wissen: Eine Falschmeldung. Wobei das schon ein paar Tage nach der Meldung dank einem anderen Leak klar war und es sowieso ein paar vermutet hatten, da das OnePlus 5 seit über einem Monat ausverkauft ist.

Wie im letzten Jahr gibt es pünktlich zu Weihnachten ein T-Modell und es scheint sowas wie die S-Serie bei Apple zu werden, nur eben halbjährlich. Doch das OnePlus 5T ist gar kein so großes Update, im Grunde hat BBK Electronics ein Vivo X20 von der Stange genommen und eine bessere Ausstattung reingepackt.

Funfact: Auf dem Event hat man erstmals verraten warum man sich für das „T“ entschieden hat: S + 1 = T (Alphabet). Man hat sich also an Apple orientiert.

OnePlus 5T: Dünnere Displayränder

Im Fokus: Das neue und längere Display und der dünnere Displayrand. Einer der größten Kritikpunkte beim OnePlus 5. Der Fingerabdrucksensor ist daher auch auf die Rückseite gewandert. Das 6 Zoll große AMOLED-Display löst mit 2160 x 1080 Pixel auf und nimmt knapp 80 Prozent der Fläche auf der Front ein.

Das 5T besitzt eine Gesichtserkennung, die jedoch nicht auf dem Level von Face ID, sondern eher der des Galaxy S8 ist. Man kann das Gerät damit nur entsperren.

Oneplus 5t Front

Unter der Haube tut sich nicht viel, ein Snapdragon 835 sorgt für die nötige Leistung und diesem stehen wahlweise 6 GB oder 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Je nach Wahl gibt es dann 64 GB oder 128 GB internen Speicher. Der Akku umfasst 3300 mAh, kann schnell geladen werden, Qi ist aber dank Alu-Gehäuse nicht dabei.

Ein Kritikpunkt bleibt übrigens: Es gibt immer noch keine IP67-Zertifizierung, was ich nach der Kritik beim OnePlus 5 beim T-Modell ehrlich gesagt erwartet hätte.

OnePlus 5T: Preis und Datum

Es gibt auch wieder eine Dual-Kamera (Sony IMX 398 mit 16 MP, f/1.7 und 27 mm Brennweite, Sony IMX 376K mit 20 MP, f/1.7 und 27 mm Brennweite, 4K Aufnahme mit 30fps / Full HD bei 60fps), Bluetooth 5, NFC, LTE Cat. 12 und natürlich den im Vorfeld angekündigten 3,5 mm-Anschluss. Selfies macht man mit 16 Megapixel.

Das 162 Gramm schwere OnePlus 5T wird noch mit Android 7.1 Nougat und dem OxygenOS ausgeliefert, Android 8.0 Oreo kommt erst Anfang 2018. Für die kleine Version werden 499 Euro fällig und für das große Modell 559 Euro. Marktstart ist am 21. November. Alle Details gibt es auf der offiziellen Produktseite.

Oneplus 5t Back

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.