PayPal, Google, Mastercard, VeriFone und vier große US-Netzbetreiber gründen Bündnis zum mobilen Bezahlen

Die größte Sorge bei Lösungen zum mobilen Bezahlen ist, dass diverse Firmen auf ihre eigenen Lösungen setzen und der Markt nervigerweise recht fragmentiert wird. Nicht nur die deutschen Banken und Sparkassen bieten Lösungen auch, auch große US-Konzerne wie Google, Paypal, Mastercard und Co. wollen mitmischen. Ein erster Schritt in die richtige Richtung wurde aktuell getätigt, denn PayPal, Google, Mastercard, VeriFone und vier große US-Netzbetreiber haben einen Zusammenschluss zum mobilen Bezahlen gegründet.

Dieses Bündnis will vor allem Händlern helfen ihre mobilen Webseiten und Apps zu optimieren, damit die Zahlungsmöglichkeiten optimal integriert werden. Einen gemeinsamen Standard gibt es damit zwar noch nicht, aber der richtige Weg wurde damit eingeschlagen.

via timmesserschmidt

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi Mi 9 Pro kommt mit Triple Fast Charge in Smartphones

Nest Wifi: Google plant Assistant-Integration in Hardware

Google Pixel 4: Offizielle Werbung am Times Square in Smartphones

Xiaomi: Möglicher Preis für das Redmi Note 8 (Pro) in Deutschland in Smartphones

Amazon Echo Dot: 2 Stück für 39,99 Euro in Schnäppchen

Philips Hue Play HDMI Sync Box erzeugt Surround-Beleuchtung in Smart Home

OnePlus 7T: Design offiziell vorgestellt in Smartphones

Xiaomi: Redmi K20 (Mi 9T) ist ein Erfolg in Smartphones

Tesla Model S P100D+ besiegt wohl Porsche Taycan am Nürburgring in Mobilität

Apple iPad Pro 2019: Mockup zeigt Triple-Kamera in Tablets