Samsung Galaxy S8: Zu wenig Zeit und App-Icons

Das Samsung Galaxy S8 (Bild: Evan Blass)

Das Samsung Galaxy S8 besitzt einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Doch warum ist dieser überhaupt von der Frontseite verschwunden?

Die Antwort ist nach den ganzen Leaks klar: Zu wenig Platz. Doch Samsung wollte den Sensor trotzdem auf der Frontseite des Galaxy S8 unterbringen.

Samsung hatte laut The Investor zu wenig Zeit bei der Entwicklung einer Lösung, welche den Sensor eigentlich unter dem Display unterbringen sollte. Geplant war also ein Sensor, der sich auf der Frontseite befindet. Samsung soll viel Geld in die Entwicklung bei Synaptics gesteckt haben, doch die Zeit war einfach zu knapp.

Die Entscheidung, dass der Sensor neben die Kamera auf die Rückseite wandert wurde in letzter Minute getroffen. Wer weiß, vielleicht werden wir die Technik dann im Galaxy Note 8 sehen. Neben einem Fingerabdrucksensor und Iris-Scanner soll das neue Flaggschiff übrigens auch eine Gesichtserkennung besitzen.

Das Samsung Galaxy S8 wird wohl noch mit Android 7.0 Nougat auf den Markt kommen. Nach diversen Leaks vom Gehäuse gibt es nun auch einen Blick auf die inneren Werte des Gerätes. Bei SamMobile hat man nämlich ein paar Screenshots vom User Interface und von den App-Icons veröffentlicht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.