Samsung Galaxy S8 ist offiziell

Es ist soweit, das Samsung Galaxy S8 ist endlich offiziell und Samsung hat wie erwartet wieder zwei Versionen des neuen Android-Flaggschiffs vorgestellt.

Das Samsung Galaxy S8 ist endlich offiziell. Samsung hat das neue Flaggschiff heute auf einem Unpacked-Event in New York vorgestellt. Auch in diesem Jahr wird man das neue Spitzenmodell in zwei Größen anbieten, doch im Vergleich zum Galaxy S7 von 2016 unterscheiden sich diese wirklich nur in der Größe.

Samsung Galaxy S8: Die Spezifikationen

Das Samsung Galaxy S8 ist mit einem 5,8 Zoll großen Super-Amoled-Display, das mit 2960 x 1440 Pixel auflöst, ausgestattet. Unter der Haube werkelt ein Exynos 8895 Octa-Core-SoC (4 x 2,3 GHz und 4 x 1,7 GHz), dem 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Intern gibt es 64 GB (UFS 2.1) Speicher, der erweitert werden kann.

Samsung setzt beim Display übrigens auf ein druckempfindliches Display, allerdings nur im Bereich der unteren Tasten. Man kann so zum Beispiel den Home-Button aktivieren, wenn man in einer App ist, die diesen nicht anzeigt. Einfach fest auf die Stelle drücken und dann sollten die Tasten dort erscheinen.

Die Kamera auf der Rückseite löst mit 12 Megapixel (F1.7) und die Kamera auf der Frontseite mit 8 Megapixel (F1.7) auf. Der Akku umfasst 3000 mAh und das Gerät kann dank Fast Charge schnell und mit dem entsprechenden Zubehör auch noch kabellos aufgeladen werden. Natürlich gibt es WLAN, LTE und NFC.

Das Samsung Galaxy S8 ist übrigens tatsächlich das erste Smartphone, welches Bluetooth 5.0 unterstützt und es dürfte eines der letzten sein, die noch mal einen Anschluss für Kopfhörer (3,5 mm) haben. Natürlich gibt es auch noch USB Typ C. Das Samsung Galaxy S8 ist 148,9 x 68,1 x 8 Millimeter groß und wiegt 152 Gramm.

Und wie unterscheidet sich das Samsung Galaxy S8+? Die Ausstattung der größeren Modells ist fast identisch. Samsung hat dem Gerät jedoch ein 6,2 Zoll großes Display spendiert und der Akku umfasst 3500 mAh. Es ist 159,5 x 73,4 x 8,1 Millimeter groß und wiegt 173 Gramm. Der Rest ist wie gesagt identisch.

Samsung liefert das Galaxy S8 mit Android 7.0 Nougat aus, macht aber noch keine Angaben zu einem möglichen Android 7.1-Update. Das neue Flaggschiff ist, das hat man bereits im Vorfeld angekündigt, das erste Smartphone mit dem neuen Bixby-Assistenten, der Google, Amazon, Microsoft und Apple Konkurrenz machen soll.

Dieser Assistent wird bei Samsung in Zukunft eine zentrale Rolle spielen. Vermutlich steht er, neben dem Display, auch im Mittelpunkt bei der Vermarktung des Gerätes. Der neue Assistent ist sogar so wichtig, dass Samsung ihm einen eigene Button auf der linken Seite des Gerätes spendiert hat. Deutsch kann Bixby aber noch nicht.

Samsung hat die Optik von Android übrigens wieder ein bisschen überarbeitet und spricht nun von der Samsung Experience. Das Galaxy S8 wird mit Version 8.1 in die Läden kommen. Diese Bezeichnung ist für uns übrigens keine große Überraschung, denn Samsung wollte das User Interface schon bei Nougat so nennen.

Die neue Gear VR für das Galaxy S8

Wenn ihr das Gerät entsperren wollt, dann könnt ihr das entweder klassisch mit einem Code/Muster machen, oder ihr nutzt den Fingerabdruckscanner auf der Rückseite. Neu bei der S-Serie ist der vom Galaxy Note 7 bekannte Iris-Scanner und ganz neu bei der Galaxy-Reihe ist eine Gesichtserkennung über die Frontkamera.

Neu ist übrigens auch Samsung DeX. Damit kann man das Galaxy S8 (das passende Zubehör wir benötigt) mit einem externen Display (z.B. TV) verbinden und es dann auf dem großen Bildschirm nutzen. Die Eingabe über eine Tastatur und Maus wird unterstützt. Das Galaxy S8 besitzt außerdem eine IP68-Zertifizierung.

Die Samsung DeX Docking-Station

Samsung Galaxy S8: Preis und Datum

Samsung wird beide Modelle zum Start in Schwarz, Grau/Lila und Silber anbieten. Es gibt noch andere Farben für andere Märkte. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 799 Euro für das Samsung Galaxy S8 und 899 Euro für das Galaxy S8+.

Das neue Spitzenmodell wird man ab heute entweder bei Samsung, bei den großen Netzbetreibern, oder bei ausgewählten Partnern vorbestellen können. Marktstart ist dann am 28. April. Weitere Details gibt es auf der offiziellen Produktseite.

Eine Übersicht vom neuen Zubehör findet ihr übrigens ebenfalls bei Samsung.

Samsung Galaxy S8: Produktvideo

https://www.youtube.com/watch?v=D8Ert5yjMV4

Samsung Galaxy S8: Eine erste Einschätzung

Es wird meistens nicht so heißt gegessen, wie gekocht wird. Das trifft auch beim Samsung Galaxy S8 zu. Es ist vollgepackt mit der besten Technik, die man derzeit auf dem Markt bekommt, doch es wird auch viele Nutzer geben, die hier Abstriche machen müssen. Ich denke da in erster Linie an das Display des S8.

Ein Edge-Display sieht gut aus, ist im Alltag aber nicht immer praktisch. Beim S8 hat man als Nutzer aber keine Wahl mehr, da beide Modelle ein solches haben. Hinzu kommt, dass selbst das Display vom kleinen Modell extrem groß ist. Natürlich hat man ein kompaktes Gerät geschaffen, aber 5,8 Zoll sind ordentlich.

Damit man ein kompaktes Gerät schaffen konnte, musste sehr viel Rand entfernt werden. Das ist gut, doch Galaxy-Nutzer sind den Fingerabdrucksensor auf der Frontseite gewohnt. Auch hier muss man sich umgewöhnen. Fortschritt bedeutet nicht immer nur Vorteile und das erkennt man beim Galaxy S8 deutlich.

Am Ende würde ich es als ein Galaxy S7 mit längerem Display und einer aktuellen Hardware beschreiben. Ganz so revolutionär, wie es Samsung gerne verkaufen will, ist das Modell nun auch nicht. Ich persönlich begrüße die Entwicklung, bin aber auch mal gespannt, ob das vielleicht nicht doch zu wenig Rand ums Display ist.

Was man auch nicht vergessen darf: Das Galaxy S8 ist, in beiden Versionen, genau 100 Euro teurer, als das Galaxy S7 zum Start. Irgendwie muss man die enorm hohen Marketingkosten und fehlenden Einnahmen vom Galaxy Note 7 bei Samsung wohl so langsam ausgleichen. Ist das Galaxy S8 den Aufpreis am Ende wert?

Das muss jeder für sich selbst entscheiden, aber ich glaube dazu muss man es auch erst mal in den Händen gehalten haben. Das habe ich bisher nicht, daher gibt es von mir kein Fazit dazu. Das Galaxy S7 Edge ist aber ein hervorragendes Gerät, das man mittlerweile für knapp 500 Euro bekommt. Die Preise werden jetzt sinken und dann bei etwas mehr als 400 Euro ankommen. Der härteste Konkurrent für das Galaxy S8 könnte das Galaxy S7 Edge sein, welches die Hälfte vom neuen Flaggschiff kostet.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.