Samsung zeigt flexible Armbänder mit Akku für Wearables

Marktgeschehen

Wearables haben ein Problem und das ist die Akkulaufzeit. Dieses will Samsung in Angriff nehmen und hat dafür die passenden Armbänder.

Diese sind anscheinend flexibel und können an einem Wearable befestigt werden. Zum Beispiel an einer Smartwatch, einem Fitness-Tracker, oder auch einer Halskette. Die Möglichkeiten sind vielseitig, denn die Bänder sollen nur 0,3 Millimeter dünn sein. Laut Samsung liefert ein solches Band bis zu 50 Prozent mehr Akkuleistung für ein Wearable. Eine schwammige Aussage.

Samsung sagt uns nicht, wie viel mAh das sind. Gehen wir mal von einer aktuellen Smartwatch mit Android Wear, also zum Beispiel der neuen Moto 360, aus. Diese besitzt 300 mAh in der kleinen Version. Ein solches Band könnte also zwischen 150 und 200 mAh bieten. Die Akkulaufzeit bei Wearables ist jedenfalls oftmals ein Problem und Armbänder mit zusätzlichem Akku könnten hier in Zukunft eine Lösung sein. Sofern das Armband dünn und flexibel bleibt. Ich bin gespannt, was da in Zukunft noch alles kommt.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.