ALDI SÜD setzt auf digitale Zutrittskontrollen

Aldi Sued Einkauf

ALDI SÜD stattet ab sofort rund die Hälfte seiner 1930 Filialen mit einem digitalen System zur Zutrittskontrolle aus.

Dieses System misst über Sensoren an den Ein- und Ausgängen die Auslastung der Filiale. So möchte der Discounter gewährleisten, dass die notwendigen Abstandsregeln eingehalten werden können und sich nur so viele Kunden in der Filiale aufhalten, wie in dem jeweiligen Bundesland behördlich zugelassen sind. Die Sensoren stellt das Stuttgarter Start-up-Unternehmen sensalytics zur Verfügung.

Das von sensalytics entwickelte System misst die Auslastung der Filiale in Echtzeit. Die digitale Kundenzählung erfolgt DSGVO-konform und ist ohne Zusatzbelastungen für die Mitarbeiter in den Filialen einsetzbar, so ALDI.

Die Filialmitarbeiter von ALDI SÜD werden automatisiert über eine App, per SMS oder Anrufe über die Auslastung informiert. In einzelnen Filialen wird außerdem ein Ampelsystem oder eine Bildschirmanzeige getestet, die die Kunden über die Auslastung der Filiale informiert und so den Zugang steuert.

Digitale Einlasskontrolle Aldi Sued

ALDI: Wecker mit Qi-Ladeplatte im Angebot

Aldi Wecker Qi

Bei ALDI Nord und ALDI Süd gibt es ab heute einen Wecker im Angebot, der auch eine verbaute Qi-Ladeplatte besitzt. Mit nur 19,99 Euro besitzt die „Tischuhr“ von ALDI einen durchaus attraktiven Preis und ist günstiger als Alternativen. ALDI: Qi-Wecker…27. April 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).