Android Auto: Google streicht mit Android 12 wohl die Smartphone-App

Bmw Android Auto Header

Die Situation bei Android Auto ist etwas kompliziert, daher will ich kurz ausholen. Es gibt mittlerweile Android Automotive, eine eigenständige und unabhängige Version für Autos, die ohne Smartphones funktioniert (und z.B. schon Polestar nutzt).

Dann gibt es Android Auto im Infotainmentsystem der Hersteller, hier kann man das Android-Smartphone entweder kabellos oder über Kabel mit dem Auto verbinden und dann werden die Inhalte auf dem großen Display im Auto dargestellt.

Android Auto direkt auf dem Smartphone

Es gibt aber auch noch die Option das Smartphone selbst als Display im Auto zu nutzen. Hier hat Google vor über zwei Jahren angekündigt, dass die Smartphone-App aber verschwinden soll und die Funktion in den Assistant wandert.

Nun, der Rollout im Sommer 2019 fand nicht statt und so gab es Ende 2019 eine neue App für Android-Smartphone, die sich „Android Auto für Smartphones“ nennt und die sicher viele von euch nutzen. Es ist aber nur eine Übergangslösung.

Google verfolgte immer das Ziel, dass diese Funktion als „Driving Mode“ in den Google Assistant selbst wandert und das scheint jetzt zu passieren. Getestet wird das seit Ende 2020 und die Änderung kommt dann wohl mit Android 12.

Rollout bei ersten Pixel-Smartphones

Wie man bei den XDA Developers berichtet, hat Google die Kompatibilität der App bei ersten Pixel-Smartphones bereits gestrichen und wenn man die App startet, dann gibt es den Hinweis, dass man das nun über den Assistant nutzen soll.

Android Auto Google Assistant Driving Mode

Dieser Hinweis ist aber noch nicht bei allen Modellen mit der Beta von Android 12 zu sehen, der Rollout beginnt also vermutlich gerade erst. Die App wird jetzt aber vermutlich eingestellt und nach und nach für alle Android-Geräte gestrichen.

Was bedeutet das jetzt genau?

Also, was heißt das nun konkret? Wenn ihr euer Smartphone als Display für Android Auto nutzt, dann könnt ihr „Android Auto für Smartphones“ derzeit weiter nutzen. Die App wird aber irgendwann eingestellt, vielleicht schon mit Android 12.

Das bedeutet aber nicht, dass ihr euer Smartphone nicht mehr im Auto nutzen könnt, die Funktion ist dann einfach nur im Google Assistant verfügbar. Sie nennt sich hier „Driving Mode“ und bringt am Ende die gleichen Funktionen mit.

Warum macht Google das? Ich weiß es nicht, vermutlich um den Assistant etwas zu pushen. Pixel-Nutzer sind wahrscheinlich schon etwas früher dran, bei anderen Herstellern rechne ich aber noch mit einer längeren Übergangsphase.

Ich weiß, das ist unnötig kompliziert und für den „normalen“ Nutzer wäre eine simple App, die „Android Auto“ heißt vermutlich die beste Lösung. Doch Google sieht das anders. Wir werden euch informieren, wenn wir mehr wissen.

Google Pixel 6: Neue Kamera mit 50 MP dank Android 12 bestätigt?

Google Pixel 6 2021 Header

Google veröffentlichte gestern die vierte Beta von Android 12 und das wird dann auch die fast finale Version sein, denn neue Funktionen testet man nicht mehr. Es geht jetzt um Stabilität, damit Android 12 im Herbst auch wirklich rund läuft.…12. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Alexander sagt:

    Also laut AppStore ist die „Android Auto für Smartphones“ auf dem Stand vom 29.10.2019.
    Die App "Android Auto" hingegen wurde am 08.07.2021 das letzte mal aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.