Apple Pay: girocard ab iOS 14 auch in Apps

Apple Pay Volksbanken

Apple Pay mit der girocard startet in Kürze. Das wissen wir bereits. Nun hat Apple laut Entwicklerportal die girocard als PaymentNetwork integriert.

Apple Pay unterstützt verschiedene Bezahlverfahren bzw. Bezahlnetzwerke. Zukünftig wird dazu auch die girocard der „Deutschen Kreditwirtschaft“ gehören. Das bestätigt Apple auch selbst, denn man hat aktuell im Entwicklerportal den Eintrag „girocard“ mit Betastatus hinzugefügt.

Interessant ist, dass man dort eine Verfügbarkeit ab iOS 14 für das Bezahlen in Apps angibt. Das Gleiche gilt übrigens für das „PaymentNetwork“ Barcode, welcher wohl ebenfalls zum Bezahlen ab iOS 14 implementiert wird. Dazu gab es bereits Gerüchte.

Die neuen Verfahren werden jeweils für das Framework „PassKit (Apple Pay and Wallet)“ ausgewiesen. Damit können Entwickler Apple-Pay-Zahlungen in ihrer Anwendung verarbeiten. Es heißt also nicht zwingend, dass die girocard in Apple Pay (zum Bezahlen im Handel) erst mit iOS 14 startet.

Apple Girocard

Die Daten der verwendeten Zahlkarte werden wie bei Apple Pay üblich weder auf dem Gerät noch auf Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird eine verschlüsselte Alias-Kartennummer im Sicherheitsbereich des Smartphones hinterlegt.

In Geschäften funktioniert Apple Pay mit dem iPhone SE, iPhone 6 und höher sowie mit der Apple Watch. Apple Pay ist seit Dezember 2018 in Deutschland verfügbar und wird seit Ende 2019 auch bei der Sparkasse unterstützt, nur bisher noch nicht für die girocard.

Zum Girokonto-Vergleichsrechner →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).