Apple Pay mit der girocard: Sparkasse versendet Werbemittel

Apple Pay Girocard Sparkasse

Apple Pay mit der girocard startet in Kürze. Das hatte sich bereits angekündigt, wurde von den Sparkassen angeteasert und dieser Tage erst erneut angedeutet. Nun erhalten Händler das passende Werbematerial.

Die girocard soll nach aktuellen Stand noch im August mit Apple Pay nutzbar sein – eventuell sogar bereits ab morgen. Mit Apple Pay und der Sparkassen-Card (Debitkarte) zahlen Kunden dann kontaktlos und mobil an zahlreichen Terminals in Geschäften in Deutschland. Verifiziert und mit weiteren Informationen ergänzt wird dies seit geraumer Zeit über eine Sonderseite bei der Sparkasse.

Dass der Start kurz bevor steht, zeigt auch das Werbematerial, welches Händler aktuell von der Sparkasse erhalten. Darin sind verschiedene Sticker mit girocard-Logo und Apple-Pay-Logo enthalten. Dem Onlineangebot von „t3n“ liegt das Werbematerial bereits vor.

Was für die Nutzung benötigt wird:

  • Ein Apple Pay-fähiges Endgerät
  • Eine Apple-ID
  • Die Sparkassen-App (aktuellste Version)
  • Ein Sparkassen-Konto mit einer Sparkassen-Card (Debitkarte)
  • Eine Freischaltung für das Online-Banking (mit Nutzung des Elektronischen Postfachs und pushTAN- oder chipTAN-Verfahrens)
Mastercard Kontaktlos Debitkarte
Mastercard erklärt Unterschiede zwischen Debitkarte und Kreditkarte15. August 2020 JETZT LESEN →

Die Daten der verwendeten Zahlkarte werden wie bei Apple Pay üblich weder auf dem Gerät noch auf Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird eine verschlüsselte Alias-Kartennummer im Sicherheitsbereich des Smartphones hinterlegt.

In Geschäften funktioniert Apple Pay mit dem iPhone SE, iPhone 6 und höher sowie mit der Apple Watch. Apple Pay ist seit Dezember 2018 in Deutschland verfügbar und wird seit Ende 2019 auch bei der Sparkasse unterstützt, nur bisher noch nicht für die girocard.

Zum Girokonto-Vergleichsrechner →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).