Apple soll an zwei spannenden HomePods arbeiten

Apple Homepod Test6

Das mit den HomePods bei Apple ist so eine Sache. Erst kam der erste HomePod mit guter Hardware und schlechter Software, dafür aber hohem Preis. Dann hat man die Software optimiert, er wurde günstiger, es kam ein zweiter HomePod für den Massenmarkt und dann wurde der HomePod plötzlich doch eingestellt.

Man hat in den letzten Jahren nicht den Eindruck gehabt, als ob Apple wirklich smarte Speaker verkaufen möchte – so wie das Google und Amazon tun. Doch die Sparte existiert noch und laut Mark Gurman von Bloomberg arbeitet Apple auch an neuen Produkten, die ehrlich gesagt beide durchaus spannend klingen.

Apple HomePod mit Display und TV-Box

Zum einen soll Apple an einem HomePod mit Display arbeiten, das hat Gurman schon mal verlauten lassen. Apple spielte wohl auch mit dem Gedanken, dass man ein iPad als Display nutzen kann. Im Grund also ein sehr ähnlicher Ansatz, wie ihn im Moment auch Amazon mit dem Echo Show mit 10 Zoll verfolgt.

PS: Amazon hatte sogar auch schon die Idee ein Fire-Tablet als Display für Alexa zu nutzen. Doch das war dann meiner Meinung nach eher schlecht umgesetzt.

Amazon Fire Hd 8 Show Modus Header

Doch noch viel spannender ist die Idee, dass man einen HomePod mit einem Apple TV verknüpfen und auch noch eine Kamera einbauen könnte. Quasi als All-In-One-Gerät für das Wohnzimmer. Die Idee einen Speaker mit einer Set-Top-Box zu verknüpfen hatte auch schon Amazon, allerdings mit einem schlechten Speaker.

Eine richtig gute Soundbar mit Apple TV für Smart Home wäre aber vermutlich auch ein Produkt, welches Apple sehr gut vermarkten und verkaufen könnte.

Die HomePod-Sparte lebt noch

Apple soll die HomePod- und TV-Gruppe jedenfalls letztes Jahr unter einem Dach versammelt haben, die Geräte teilen sich auch schon jetzt die Software. Daher ist es durchaus logisch, dass man da auch gemeinsame Produkte plant. Doch die beiden HomePods befinden wohl am Anfang der Entwicklung bei Apple.

Ich habe immer mal wieder überlegt den HomePod als Basis für mein Smart Home zu nutzen, vor allem auch mit Blick auf die Privatsphäre. Doch wenn ich ehrlich bin, dann hatte ich bisher auch immer den Eindruck, dass Apple diesen Bereich einfach nicht ernst genug nimmt. Es gab in den letzten Jahren (abgesehen von ein paar Wochen) auch immer nur ein einziges HomePod-Produkt im Portfolio von Apple.

Google und Amazon haben da deutlich mehr vorgelegt, wobei vor allem Amazon ein sehr gutes Echo-Lineup aufgebaut hat. Ein Speaker ist zu wenig. Doch ich bin gespannt, was Apple für die Zukunft geplant hat. Die Meldung von Gurman zeigt jedenfalls, dass die Speaker-Sparte bei Apple weiterhin Produkte entwickelt.

Video: Darum nutze ich eine Apple Watch

Kommentar: Darum nutze ich eine Apple Watch

Apple Watch Apps Header

Letzte Woche habe ich hier einen persönlichen Kommentar veröffentlicht und dort erklärt, warum ich ein iPhone nutze. Ein Grund war die Apple Watch und wie ich es dort angekündigt habe, folgt nun noch der Kommentar für die Smartwatch. Eine Smartwatch…10. April 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.