Apple iPhone 15: Ab 2023 ist Qualcomm wohl wieder raus

Apple Iphone 13 Pro Header

Apple und Qualcomm sorgten 2019 für eine Überraschung, als sich die beiden in einem sehr groß angelegten Rechtsstreit plötzlich einigten und diesen beendeten. Der Grund: Apple hatte kein gutes 5G-Modem und war auf Qualcomm angewiesen.

Die wussten, dass das keine langfristige und gute Partnerschaft wird, aber mit Blick auf die Verkaufszahlen der iPhones war man dennoch bereit, den Deal mit Apple einzugehen. Seit dem iPhone 11 (Pro) gibt es wieder Qualcomm-Modems mit 5G.

Apple macht es ab 2023 selbst

Doch schon 2023 will sich Apple wieder von Qualcomm trennen und in einer aktuellen Prognose für die Zukunft bestätigt das nun auch Qualcomm. Man geht davon aus, dass der Modem-Absatz für Apple nur noch bei 20 Prozent liegen wird.

The assumption we use for this forecast is that for Apple 2023 launch, our share is down to 20 %. This is a planning assumption for the forecast purposes. Just to be clear, there is no new data point that makes us do this forecast versus our discussions in the past. We just wanted to set a base for this forecast, and so we’ve used that as a planning assumption.

Heißt: Es wird vielleicht noch ein iPhone (womöglich ein neues iPhone SE) mit 5G-Modem von Qualcomm in diesem Jahr auf den Markt kommen, doch das Lineup im Herbst setzt dann vermutlich schon auf das eigene 5G-Modem von Apple.

Die 4G-Modems von Intel waren denen von Qualcomm in der Vergangenheit klar unterlegen, daher bin ich mal gespannt, ob die Modems von Apple mithalten oder es sogar besser machen können. Die Basis wird weiterhin das Wissen von Intel sein, denn Apple hat die Sparte übernommen. Das wird ein sehr spannender Schritt.

Tim Cook: Ihr wollt Sideloading? Dann kauft euch ein Android-Smartphone

Apple Iphone Samsung Galaxy Kamera Header

Apple ist weiter auf Tour, um gegen „Sideloading“ zu werben. Sprich: Man will nicht, dass Apps außerhalb des App Stores zur Pflicht werden, denn damit würde Apple sehr viel Umsatz verlieren. Nun hat sich der Chef persönlich erneut dazu geäußert.…10. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.