Branchen-Insider: Apple wird „ein Game-Changer für Headsets“ sein

Apple Vr Headset Header

Laut Ming-Chi Kuo, einer der besten Quellen rund um Technik und vor alle Apple, könnten wir im Januar mit dem ersten Apple Headset rechnen. Es stand mal für Ende 2022 im Raum, aber die Chipkrise hat wohl für eine Verzögerung gesorgt.

Apple wird den Markt verändern

Kuo geht davon aus, dass Apple den Markt als dominanter Player beeinflussen wird, das kommende Headset soll ein „Game-Changer für Headsets“ werden. Den Anfang macht übrigens ein VR-Headset, eine AR-Brille soll ein paar Jahre später folgen.

Die Quelle spricht auch davon, dass es das bisher komplizierteste Apple-Produkt werden könnte und es war mal von Highend-Hardware und über 2.000 Dollar beim Preis die Rede. Das Headset soll u.a. die Leistung eines Apple M2 mitbringen.

In der VR-Industrie wird es kommendes Jahr jedenfalls einen massiven Push geben, denn Meta will voll durchstarten, Sony plant ein neues VR-Headset für die PS5, bei Apple geht es los und dann folgen sicher auch noch viele andere Unternehmen.

Although Apple has repeatedly reiterated its focus on AR, I believe Apple AR/MR supporting video see-thru could also offer an excellent immersive experience. Therefore, the launch of Apple AR/MR will further boost the demand for immersive gaming/multimedia entertainment.

Microsoft, Meta, Huawei, IKEA und mehr: Ein Standard für das Metaverse

Playstation Ps Vr Header

Über 35 Unternehmen und Organisationen haben sich diese Woche geeinigt und das „Metaverse Standards Forum“ gestartet. Hier will man sich über das Metaverse austauschen und dafür sorgen, dass in Zukunft eine einheitliche Plattform entsteht. Das Metaverse ist der digitale Raum…22. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Tom 🏅

    > Laut Ming-Chi Kuo, einer der besten Quellen rund um Technik und vor alle Apple, könnten wir im Januar mit dem ersten Apple Headset rechnen. Es stand mal für Ende 2022 im Raum, aber die Chipkrise hat wohl für eine Verzögerung gesorgt.

    Eben jener Kuo meinte vor drei Wochen, dass der neueste Grund für Verspätungen die Lockdowns in China sind. Eben jener Kuo sprach vor drei Wochen außerdem vom zweiten Quartal 2023 als Start für die Vorbestellungen. Nichts Januar, nichts Chipkrise als Grund. Bereits seit Januar ist übrigens klar, dass die Brille nicht vor 2023 kommen wird. Begründung zu dem Zeitpunkt waren Hitzeprobleme, welche Apple in den Griff bekommen mussten und den Zeitplan durcheinander gebracht haben. Auch das hat nichts mit einer Chipkrise zu tun.

  2. Grizzler89 👋

    Ich bin ja mal gespannt, ob Apple es schafft das VR-Zeug voran zu bringen.

    Für mich war das bisher nichts. Klar ist das immer ein kleiner Wow-Effekt wenn man sowas testet. Aber über das Testen ist es irgendwie nie drüber hinweg gekommen. Ich kenne auch niemanden der eine VR-Brille regelmäßig irgendwofür nutzt.

    Mir fehlt auch noch ein wenig die Fantasie um zu erkennen, wo da zukünftig der große Nutzen drin liegt.

    Klar sieht das in SciFi-Stories immer ganz lustig aus. Aber da werden halt in der Regel mehr Sinne bedient als nur sehen und hören. Wenn es aber nur um diese beiden Sinne geht, dann ist mir für die meisten Anwendungen doch der Monitor/TV lieber.

    Wenn ihr das anders seht würde mich echt interessieren wo ihr da den Nutzen seht.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.