Die Konkurrenz ist außerhalb: VW, Skoda und Seat werden ähnlicher

Vw Id3 Volkswagen Header

In den letzten Jahren gab es intern zu viel Konkurrenz bei den Volumenmarken in der Volkswagen AG, die immerhin 80 Prozent ausmachen. Die unterschiedlichen Motoren und Versionen bei VW, Skoda und Seat brachten viel Komplexität mit.

Das möchte der neue Volumen-Chef Thomas Schäfer ändern. Im Gespräch mit Automotive News Europe hat er verraten, dass die Konkurrenz außerhalb der Volkswagen AG mittlerweile zu groß ist und man sie nicht mehr intern benötigt.

Volkswagen: Weniger interne Konkurrenz

Statt eines internen Wettstreites, der das Ziel von mehreren Marken unter einem großen Dach ist, will man jetzt den Spieß umdrehen und das als Stärke nutzen. Das bedeutet, dass einzelne Standorte und Marken mehr Modelle von anderen Marken bekommen. Das sieht man aktuell auch schon ganz gut bei der MEB-Plattform.

In Zwickau werden der VW ID.3, ein Cupra Born, aber auch ein Audi Q4 e-tron im gleiche Werk produziert. Der Audi Q4 ist natürlich hochwertiger, aber im Kern ist das die gleiche Technik wie im „elektrischen Golf“ (was ich übrigen kritisch sehe).

Audi Q4 Seite Header

Doch diese Strategie gilt auch in erster Linie für die Volumenmarken, der Q4 wird vermutlich auch das einzige MEB-Modell bleiben, bei Audi hat man ja bald die PPE-Plattform, die man mit Porsche entwickelt hat und die hier besser aufgestellt ist.

Thomas Schäfer hat übrigens betont, dass Projekt Trinity, also das erste Modell der SSP-Plattform, welches 2026 startet und aus einer Limousine und einem SUV (Pendant zum Tesla Model 3/Y) besteht, das „größte Wachstumspotenzial“ der Marke mitbringt. Dafür wird bald ein weiteres VW-Werk in Wolfsburg entstehen.

SSP Sport: Porsche entwickelt neue VW-Elektro-Plattform

Porsche Mission R Licht Header

Die Volkswagen AG möchte in Zukunft mit einer Plattform weitermachen, die sich SSP (Scalable Systems Platform) nennt. Diese ersetzt alle aktuellen Plattformen, auch die MEB-Plattform, die man für die ID-Flotte und andere Elektroautos nutzt. Zusammen mit der neuen SSP-Plattform kommt…20. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden8 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. max 💎

    VW spielt komplett in einer anderen Liga. Ich habe mehrere Arbeitskollegen die schon Jahre Auto fahren und die schwören auf VW. Alleine der Qualität wegen.

    1. Uwe 🪴

      VW in einer anderen Liga?? Zu wem? Schon einmal einen Porsche oder einen Audi gefahren?? Stimmt, diese beiden Marken spielen in einer anderen Liga, obwohl ich das reichlich überspitzt finde.

    2. René H. 🎖

      Oh ja, VW ist das Maß der Dinge. Vor allem bei Qualität und Langlebigkeit der (elektrischen) Komponenten. Nie geht etwas kaputt! Und wenn doch was sein sollte, ist der Service überragend und alles geht auf Kulanz!
      ^^

      1. CullenTrey 🪴

        Sorry, aber wenn ich mir ansehe was da allein die letzten Jahre passiert ist …
        Kunden die trotz bekannter technischer Mängel im Regen stehen gelassen wurden, ein Golf 8,9 10 (oder wo auch immer die mittlerweile sind) der bei einem Software-Problem gleich komplett neu installiert werden muss, eine Nutzeroberfläche in einem ID3 die so zögerlich reagiert wie seinerzeit ein Atari und Blinkerhebel lang durch die VW Welt (gefunden bei Golf, Tuarek, Skoda) bei denen man sich an den Gußkanten schneiden kann.
        Wo bitte reden wir hier von einer Maß-aller-Dinge-Qualität?

        1. Bom Trady 👋

          Das ist nicht böse gemeint, ich weiß, im Internet ist es nicht immer einfach, Ironie in einem Text zu erkennen. Aber hier bin ich mir sehr sicher, dass René H. ironisch und auf die Spitze getrieben aufzeigen wollte, in welchen Bereichen bei den VW-KFZ in den letzten Jahren insbesondere Probleme bestehen. Deswegen auch das "^^" am Ende :-)

          1. Alfons 🍀

            Wenn du es nicht geschrieben hätte, hätte ich mit einem ähnlichen Kommentar geantwortet :D

  2. Thomas R. 👋

    VW in einer eigenen Liga?
    Mit den Softwareproblemen, ein Trauerspiel.

  3. MizterZ 👋

    Oh ja, VW spielt, ich hatte immer einen VW. Bis ich bei einem Automobilzulieferer gearbeitet habe, der unteranderem ganze Autos für VW und andere entwickelt hat. Bei VW war immer der Preis das wichtigste Argument. Ich empfehle dazu das: https://blog.actrophp.de/zubereitung-einer-kartoffel-bei-vw-und-toyota/

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.