Google verteilt Profile für Google TV

Google Tzv Profile

Google kündigte schon im Oktober letztens Jahres die Profile für Google TV an, allerdings gab es Probleme und daher wurde es ruhig. Über ein halbes Jahr später meldete man sich dann zurück und gab an, dass die Profile jetzt verteilt werden.

Doch es war ein sehr langsamer Rollout und besonders viele Nutzer haben die Profile bisher nicht gesehen. Einen Monat später scheint Google jetzt aber deutlich mehr Nutzer (alle Nutzer?) für die Profile bei Google TV freigeschaltet zu haben.

Was sind Profile bei Google TV?

Bei den Profilen kann man für jedes Familienmitglied (oder andere Mitbewohner) einen eigenen Account anlegen (oder sich direkt mit dem eigenen Google-Account einloggen). Die Google TV-Oberfläche passt sich euren persönlichen Vorlieben an.

Jeder Account führt dann übrigens eine eigene Watchlist, auf die er eigene Inhalte packen kann, die bei anderen nicht auftauchen. Ein angelegtes Profil kann auch mit anderen TV-Apps geteilt werden (gilt dann auch für die Kinder-Profile, so Google).

Solltet ihr einen Chromecast oder TV mit Google TV haben, dann startet das Gerät doch einfach mal neu, die Profile könnten danach auch bei euch auftauchen. Und falls nicht: Es handelt sich weiterhin um einen Rollout in Phasen, so Google.

Das Ende von „Binge Watching“ bei Netflix?

Netflix Logo Header

Was macht man, wenn man nicht besonders viele Inhalte hat und die Nutzer lange im Abo halten möchte? Man veröffentlicht die Folgen einer Serie wöchentlich. Das machen Disney und Apple schon immer und auch Amazon macht das gerade bei The…17. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.