Das Ende von „Binge Watching“ bei Netflix?

Netflix Logo Header

Was macht man, wenn man nicht besonders viele Inhalte hat und die Nutzer lange im Abo halten möchte? Man veröffentlicht die Folgen einer Serie wöchentlich. Das machen Disney und Apple schon immer und auch Amazon macht das gerade bei The Boys. Bei Netflix war man bisher allerdings kein großer Fan der Strategie.

Hier gibt es neue Serien und Staffeln meistens direkt in voller Länge und man kann sie am Stück schauen. Netflix hat das „Binge Watching“ etabliert. Allerdings kämpft man momentan mit neuen Inhalten (Pandemie lässt grüßen) und das sorgt auch dafür, dass Nutzer ihr Abo kündigen. Laut CNBC wäre eine neue Strategie möglich.

Netflix: Streckt man neue Folgen in Zukunft?

Netflix könnte in Zukunft neue Folgen wöchentlich ausstrahlen, das würde Fans einer Serie dazu zwingen, dass sie ihr Abo mehrere Monate behalten. Ich finde sogar, dass man das schon jetzt beobachten kann und Stranger Things ist als eine der beliebtesten und erfolgreichsten Serien ein sehr gutes Beispiel dafür.

Warum gab es den ersten Part von Stranger Things 4 im Mai und warum kommen die letzten zwei Folgen am 1. Juli? Netflix befürchtet, dass viele Kunden ihr Abo im zweiten Quartal kündigen und daher hat man die letzten zwei Folgen vermutlich einfach in das dritte Quartal gelegt. Der 1. Juli ergibt sonst überhaupt keinen Sinn.

Stranger Things 4 Teaser

Mit dieser Strategie werden sicher einige das Abo behalten, bis sie das Finale bei Netflix gesehen haben. Und dann hat man ein volles Quartal Zeit, um die Nutzer mit einer anderen Serie zu halten. Viele hätten sicher im Mai gekündigt, wenn Netflix die letzten zwei Folgen auch direkt noch zum Release veröffentlicht hätte.

Das ist natürlich nicht offiziell, da heißt es nur, dass die letzte Folge so lang sei und man das daher strecken wollte. Ergibt keinen Sinn, ich weiß. Sollte das jetzt aber bei Stranger Things funktionieren, wird Netflix das sicher wiederholen. Man wollte auch nie Werbung einführen – jetzt steht dieser Schritt aber noch 2022 an.

Game of Thrones: Kit Harington kehrt wohl als Jon Snow zurück

Kit Harington Jon Snow Game Thrones

Nach dem schlechten Finale von Game of Thrones wurde es eine Weile ruhig bei HBO, denn man konnte die hohe Qualität der ersten Staffeln nicht mit der letzten Staffel wiederholen. Doch jetzt will man hier wieder an „alte Zeiten“ anknüpfen.…17. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden12 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Philipp 🎖

    Ich mach das dann einfach so, dass ich warte bis die ganze Staffel verfügbar ist und schau sie dann.
    Da ich eh seit ein paar Monaten kein Netflix mehr habe warte ich bis Stranger Things vollständig verfügbar ist und aktiviere mein Abo dann wieder für einen Monat.
    Aber allgemein macht Netflix im Moment so ziemlich alles falsch was man falsch machen kann.
    Und all das was Netflix früher ausgezeichnet hat und mit was sie oft auch PR gemacht haben geht langsam weg.
    Und wenn dann auch noch die Inhalte fehlen gibt es nicht mehr viel was einen hält.

    1. MadKiefer 🌟

      Dito. The Ozark war doch genau der gleiche Blödsinn.
      The Boyz usw. auf Prime machen wir ebenso – wir warten, bis alles da ist und bingen dann. Dieses "wöchentliche" dürfen gern die Öffentlichen beibehalten.

  2. Kölner 🍀

    Kein Problem, zum Glück bin ich nicht scharf darauf immer bei Veröffentlichung zu schauen. Ich kann mit dem Abo warten, bis ich alles am Stück schauen kann. Hab ich damals bei Disney+ und Mandalorian so gemacht.
    Vielleicht sollte Netflix eher über ein günstigeres Jahresabo wie Disney+ nachdenken.
    Am besten kurz bevor sie den Monatspreis wieder erhöhen, und man sich damit den alten Preis für ein Jahr sichern kann.
    Hat bei mir und Disney+ funktioniert :-D

  3. elknipso 🏅

    Über das Vorgehen bei Stranger Things haben wir uns schwer geärgert. Finde das schlicht eine Frechheit.

    Jetzt muss man auch noch darauf achten, ob eine laufende Staffel vollständig veröffentlicht wurde bevor man anfängt diese sich anzusehen.

    Wobei ich mich aber auch prinzipiell frage ob es wirklich genügend Menschen gibt die derart ungeduldig sind und sich wirklich eine Folge pro Woche antun, statt einfach zu warten bis alle Folgen einer Staffel vollständig sind.

    1. Felix 🏆

      Manchmal find ich das aber nicht schlecht, so bleibt eine Serie bei mir länger im Gedächtnis wenn man sich jede Woche auf neue Folgen freuen kann. Bei Apple TV+ hat das bei mir funktioniert, Severance war top, bei foundation kam ich mir der wöchentlichen Ausstrahlung auch klar 😄

    2. Marko ☀️

      Viele Serien sind auch einfach nicht spannend genug, als das ich davon mehrere Folgen am Stück schauen müsste.

  4. hans walla 🍀

    egal was sie machen, egal wie sie es machen, sie machen es eh falsch… aber ende diesen monats kündige ich auch. die kündigungszahlen werden diesmal ein knüller.

  5. Nadine 👋

    Vielleicht sollte man sich erstmal informieren, bevor man so ein Blödsinn wie diesen schreibt. Die Duffer Brüder haben selber erklärt, warum die 2 Folgen später kommen. Und zwar weil diese noch gar nicht fertig waren zum Veröffentlichungsdatum des ersten Teils der Staffel. Dank der Special effects in den beiden letzten Folgen (also einmal 1,5 und einmal 2,5 !!! Stunden) dauerte die post production nunmal länger!

    1. Das ist bei jeder Serie so, da warten die Dienste dann aber eben, bis das komplett fertig ist. Man hätte ja dann auch alle Folgen am 1. Juli veröffentlichen können.

  6. Johannes der Säufer 🏅

    Freundin meinte Stranger Things wäre ne gute Serie, andere meinen sie is solala. habe bei The Boys auch erst jz reingeschaltet und finde Serie klasse.
    wie ist es bei Stranger Things?

  7. Lulu@lala 👋

    Und sich dann aber wundern wenn man sich anders orientiert…

  8. Julian II. 👋

    Wieso war Streaming für mich persönlich erfolgreich? – weil ich schauen konnte, wann, was und wie viel davon ich wollte. Auch ohne Rücksicht auf wöchentliche Sendetermine, wie im im klassischen Fernsehen.

    Mich stört das schon einige Zeit bei allen Anbietern. Auch bei Netflix gab es bereits Serien wo das so ablief. Auch mit dem Thema Teil 1 und Teil 2 usw.

    Wenn sich das durchsetzt und die Preise hoch gehen , so wie das Account Sharing wegfällt. Puh. Dann reicht uns in Summe 2 Monate Netflix im Jahr ;)

    Das nächste Ding wird vermutlich eh sein: man muss die veroffentlichungstermine durch machen egal wann man sein Abo startet. D. H. selbst bei voll veröffentlichter Staffel wird man zwei Monate buchen müssen wenn man alle folgen sehen will (oder 3. je nach Rhythmus und Folgenanzahl)

    Bleibt spannend

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.