Statt Android Auto: Huawei will mit HiCar-Display ins Auto

Huawei Hicar Screen Header

Huawei kann nicht mehr auf die Dienste von Google zugreifen und das bedeutet, dass man nicht nur auf Gmail und Co. verzichten muss, sondern auch auf Android Auto. Man kann viele Dinge leicht ersetzen, eine Maps-App zum Beispiel, aber die Schnittstelle mit dem Auto (Android Auto) ist mittlerweile weltweit etabliert.

Und wer weiß, wie langsam die Autohersteller sein können, der weiß auch, dass es nicht leicht für Huawei wird, diese Funktion zu ersetzen. Letztes Jahr präsentierte man daher Huawei HiCar und im Sommer wurde bekannt, dass man damit noch mehr machen möchte. Doch wie kommt Huawei denn nun in die Autos?

Huawei HiCar: Mit dem Display ins Auto

In China gibt es HiCar bei den ersten Modellen, doch international wird das nicht so leicht sein. Huawei hat sicher schon bei BMW, Daimler, Volkswagen und Co. an die Tür geklopft, aber da gibt es noch keine öffentlichen Details. Huawei hat sich daher für eine andere Lösung entschieden: Ein eigenes HiCar Smart Display.

Huawei Hicar Screen Smartphone

Dieses Display wurde nun in China vorgestellt und dürfte mit Harmony OS laufen. Details stehen noch aus, aber ein Bild zeigt, dass das ähnlich wie bei CarPlay von Apple oder eben Android Auto aussieht. Das Display spiegelt am Ende die Inhalte vom Smartphone und wird zur Schnittstelle zwischen diesem und dem Auto.

Huawei Hicar Screen Apps

Was wird so ein Display kosten? Kommt es nach Europa? Wird HiCar irgendwann auch in gängigen Autos in Europa verfügbar sein? Während es bei Diensten wie Huawei Pay bereits offizielle Aussagen gibt, so schweigt man bei Huawei HiCar.

Ich gehe mal davon aus, dass Huawei damit auch langfristig in Europa starten möchte, aber China ist eben wichtiger für das Unternehmen und ich gehe auch davon aus, dass die Zusammenarbeit mit Autoherstellern aus China leichter, als mit denen aus Europa ist. Wenn ich überlege, wie langsam die bei Apple CarPlay und Android Auto sind, dann wird Huawei HiCar vielleicht auch erst 2025 kommen.

Huawei kämpft ums Überleben

Huawei P40 Pro Plus Front

Huawei hat mit einem „starken Druck“ zu kämpfen und steht laut eigenen Angaben vor „signifikanten Herausforderungen“. Bei den Quartalszahlen gab man zwar an, dass man den Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal steigern konnte, doch die Pressemitteilung von Huawei liest sich…23. Oktober 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.