• Huawei: Fristverlängerung wohl für 6 weitere Monate

    Huawei P30 Mate 20 Pro Header

    Am Montag läuft die Ausnahmeregelung für Huawei aus, welche für 90 Tage angesetzt war und vor gut drei Monaten von der US-Regierung verlängert wurde. Huawei hat sich heute schon dazu geäußert und angegeben, dass alles normal weitergehen wird, ganz egal wie sich die Lage nächste Woche entwickelt.

    So schlecht sieht es aber gar nicht aus, denn die US-Regierung soll dieses Mal keine Ausnahme für 90 weitere Tage, sondern direkt für 6 Monate erteilen. Das wäre eine durchaus lange Ausnahmeregelung und Huawei könnte bis Mai 2020 „normal“ weitermachen. Eine Lösung wäre das aber definitiv nicht.

    Das Problem der Regelung: Die US-Regierung handelt hier nur im Eigeninteresse und nicht im Interesse von Huawei. Es sollen die US-Anbieter geschützt werden, die auf Huawei setzen. Die Technik von Huawei kommt nämlich durchaus in den USA zum Einsatz und man muss garantieren, dass das normal läuft.

    Eigentlich hat man sogar betont, dass die Frist nicht verlängert werden soll. Die dritte Verlängerung wurde bisher aber noch nicht von offizieller Seite bestätigt.

    Huawei: Fristverlängerung ist keine Lösung

    Was diese Ausnahme nicht beinhaltet: Neue Geschäfte. Huawei kann also auch mit dieser Ausnahmeregelung keine Lizenz für Google-Apps erhalten. Da muss man warten, ob die US-Regierung dann bald mal die ersten Lizenzen ausstellt. Es hat sich angedeutet, dass es bald losgeht, aber derzeit warten wir noch.

    Diese Lizenzen sollen es US-Unternehmen, wie dann beispielsweise Google, ermöglichen wieder ganz normale Geschäfte mit Huawei einzugehen.

    Was aber mittlerweile sicher ist, egal ob Ausnahmeregelung oder Lizenzen für US-Unternehmen, damit sie mit Huawei handeln können: Huawei bleibt auf der schwarzen Liste der USA. Die Regierung hat betont, dass man nicht plant, den Hersteller aus China in absehbarer Zeit von dieser zu entfernen.

    Huawei benötigt langsam eine kurzfristige Lösung, aber ich bin mir sicher, dass man intern seit einigen Monaten mit Hochdruck an einer langfristigen Lösung für das Problem arbeitet und das wird bedeuten: Früher oder später werden wir den Schritt zur Unabhängigkeit von Google sehen. Vielleicht will Huawei das nicht, aber sie haben für die Zukunft des Unternehmens keine andere Wahl.

    Huawei will 270 Millionen Smartphones in diesem Jahr verkaufen

    Huawei P30 Mate 20 Pro Header

    Huawei verkündete vor ein paar Tagen, dass man den Rekord von 2018 bereits eingestellt und schon jetzt über 200 Millionen Smartphones verkauft hat. Das Ziel mit 250 Millionen Einheiten scheint realistisch zu sein. Doch nicht nur das, der Gründer Ren…26. Oktober 2019 JETZT LESEN →

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →