Die Pandemie wird Kinos und Streaming für immer verändern

Samsung Led Kino Header

Vor der Pandemie war die Sache klar: Ein neuer Film kommt ins Kino, ist dort eine Weile exklusiv zu sehen, dann wartet man ein paar Wochen, dann kommt die DVD oder Blu-ray, dann kann man ihn digital kaufen, dann irgendwann leihen.

Pandemie verändert die Kinowelt

In einigen Fällen gab es auch Deals, dass ein bekannter Film ein paar Monate später bei einem Streamingdienst zu sehen war. Mittlerweile ist der Fokus jedoch auf die Streamingdienste gerückt und die Pandemie war hier der Katalysator.

Viele große Studios haben jetzt einen eigenen Streamingdienst und da die Kinos in der Pandemie oft geschlossen waren, haben sie das genutzt. Warner hat Filme bei HBO Max angeboten und Disney hat Filme bei Disney+ für VIPs verkauft.

Disney Plus 2021 Header

Mit dem „Ende“ der Pandemie stellt sich nun die Frage, wie es weitergeht. In den USA hat Warner bekannt gegeben, dass das Experiment mit HBO Max beendet wird und Kinofilme ab 2022 wieder exklusiv in den Kinos zu sehen sein werden.

Doch die Pandemie hat den Kinobesuch dennoch verändert, denn während man bisher teilweise auch mal 90 Tage warten musste, bis ein Film digital zu sehen war, so wird Warner einen Kinofilm jetzt schon nach 45 Tagen digital anbieten.

Filme landen schneller im Streaming

Das ist für mich ehrlich gesagt ein großer Unterschied. Die Zeit bis zum digitalen Release wird damit mal eben halbiert und in einigen Fällen wird es die Filme dann „kostenlos“ (wenn man einen Dienst abonniert hat) im Streaming geben.

Ich war zwar vorher auch nicht der große Kinogänger, aber ab und zu habe ich mir den Spaß dann mal gegönnt. Es wurde weniger, da Kinos mittlerweile viel zu teuer und mein Setup damit viel zu gut geworden sind, aber es kam noch vor.

Lg Oled Tv Header

Wie geht es nun weiter? Das Kino wird nicht aussterben, davon gehe ich nicht aus. Doch es wäre in einer digitalen Welt, in der wir 65 Zoll große OLED-TVs mit guten Soundbars haben und 4K HDR streamen können Zeit für eine Anpassung.

Das Kino müsste sich verändern

Das Kino ist für mich mittlerweile eher ein Erlebnis geworden, welches man dann mal mit Freunden nutzt. Vor allem bei einer Wartezeit von 45 Tagen wird das bei den meisten Filmen für mich kein Motivator sein schnell ins Kino zu gehen.

Die Kinos müssen sich meiner Meinung nach der Zeit anpassen und mehr bieten. Wie wäre es mit noch besseren Sitzen, mit vibrierenden Sitzen (habe ich vor der Pandemie häufiger gebucht) und vielleicht auch mal LED-Leinwänden?

Ein überfülltes Kino mit engen Sitzen und Popcorn für gefühlt 50 Euro wird mich jedenfalls nicht mehr anlocken, wenn ich einen Film nur 45 Tage später im Abo bei Disney+ und Co. sehen kann. Da erwarte ich in Zukunft mehr von den Kinos.

Die Kinobetreiber wird diese Entwicklung sicher nicht freuen, aber für mich als Nutzer ist das ein positiver Trend. Das Kino wird nicht aussterben, definitiv nicht, aber die Digitalisierung ist nun auch hier angekommen und die Pandemie war ein Katalysator, der jetzt vielleicht mal für ein paar neue Konzepte sorgen wird.

Herr der Ringe: Serie startet 2022 bei Amazon Prime Video

Herr Der Ringe Ring

Amazon hat sich vor ein paar Jahren die Rechte für Herr der Ringe gekauft und schon 2017 bekannt gegeben, dass man eine Serie für Prime Video plant. Ein Spiel war auch geplant, wurde aber bereits eingestellt. Die Serie wird aber…3. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. eelay

    Ich war früher sehr gerne im Kino, ein volles Kino hat mich noch nie gestört. Mittlerweile ist es der Preis warum ich nicht mehr gehe. 5€ war das immer, 12-15€ mittlerweile ist einfach zu viel. Wenn die Kinos jetzt auch noch in die Premium Richtung gehen, also mehr Platz, größere Sitze, … , dann wird das eher noch teurer und für mich ist es dann wirklich gestorben. Dann gehe ich nur noch in Spezialevents wie Open Air im Sommer aber sonst nichts.

  2. Lukas

    Mit Kleinkind sind die Kinobesuche bei uns auch schon vor der Pandemie zurück gegangen. Man ist ja früher kaum allein sondern mit Freunden ins Kino, die haben mittlerweile auch alle Nachwuchs, also noch schwieriger das zu koordinieren.

    Außerdem fehlte es in den letzten Jahren auch einfach an Material wo ich mir sagen würde, oh ja, dafür gehe ich ins Kino. Der 150te Teil Fast & Furious?
    Nee langsam ist es genung.

    Der letzte Film im Kino war glaube ich Monsieur Claude 2, den haben wir Sonntag Mittag geschaut während das Kind bei meinen Eltern war.

    Wenn dann auch schon klar ist dass der Film auch bald bei meinem abonnierten Streaming Dienst verfügbar ist überlege ich mir das noch eher mit dem Kinobesuch.
    Allerdings bin ich nicht bereit extra zu zahlen, zumindest nicht die aktuell aufgerufenen Preise von Disney+ zum Beispiel.
    Black Widow möchte ich schon gerne sehen, für 5-10€ würde ich es mir überlegen, aber 22€?
    Nee, so dringend ist es nicht, dann warte ich bis es im regulären Abo dabei ist.

  3. HEB

    Kino fand ich schon toll, aber die Preise in den letzten Jahren sind leider dermaßen gestiegen, das ich mir dafür auch einen Streaming Dienst Abbo leisten kann. Und das Poppcorn oder was auch immer ist zu Hause 10mal billiger als im Kino.

  4. Felix

    Leider hat das Kino gegen das im Vergleich günstige Streaming keine Chance. Und für mich ist kino auch mehr Event mit Freunden und Familie, einen Film auf großer Leinwand zu erleben. Aber wenn diese ganzen Specialfeatures nachgerüstet werden, wird es noch viel teurer und ich verzichte lieber ganz aufs kino. Die Preise sind jetzt schon an der Schmerzgrenze.

  5. Ingo

    Schade, da geht ein Stück Kultur und tolle Erinnerungen dahin. Ganz früher gab es ja sogar die Autokinos, so ein Erlebnis hatte ich später nie mehr im Kino. Leider sind die Preise wie du schon richtig schreibst so hoch geworden, daß man sich einen Kinobesuch nur noch für wirklich besondere Filme leistet. Es ist nur so, selbst wenn man zu Hause einen richtigen Kino-Raum hat mit den entsprechenden Sitzen, einer vernünftigen Surround-Anlage und einer entsprechenden Leinwand mit Beamer ersetzt das gefühlt noch lange keinen Kinobesuch, schon gar nicht ein 65- oder was auch immer Zoll-Fernseher im Wohnzimmer. Der größte Vorteil bei Steaming ist für mich, daß ich bei mäßigen Filmen mich hinterher nicht ärgere, im Kino den Film geschaut zu haben.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.