Microsoft: Apple verhindert Cloud-Gaming für iOS-Nutzer

Microsoft Xcloud Forza

Microsoft hat sich in den letzten Wochen schon öfter öffentlich gegen Apple und die Richtlinien im App Store geäußert und gehört zu den Unternehmen, die sich gerne mit Kritik anschließen, wenn das Thema mal wieder aufkommt. Aktuell ist man so aktiv, da man xCloud nicht für iOS-Nutzer anbieten kann.

Microsoft gibt Apple die Schuld

Der Dienst wird am 15. September als Teil vom Xbox Game Pass Ultimate starten, dann aber nur für Android-Geräte. Die Beta für iOS hat man diese Woche spontan eingestellt und in einer Stellungnahme gegenüber The Verge gibt man an, dass Apple daran Schuld sei und man sich bessere Bedingungen wünscht.

Man versuche weiterhin einen Weg zu finden, wie man den Dienst für iOS anbieten kann, aber aktuell sieht man keine Lösung. Sollten sich die Bedingungen also nicht ändern, dann wird es kein xCloud für iOS geben. Doch ich bin mir ziemlich sicher, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist und die Kritik größer wird.

Apple ist auch ein Konkurrent

Die Kritik am Apple App Store wird immer lauter und obwohl Apple nicht der dominante Player am Markt ist (das ist Google), so hat man in vielen Ländern dennoch einen großen Marktanteil. Doch das ist nicht entscheidend, Apple agiert in gewisser Hinsicht auch als Konkurrenz gegenüber Microsoft.

Apple bietet zwar keinen Cloud-Dienst an, doch Apple Arcade ist ein Gaming-Dienst für mobile Geräte. Und das ist xCloud derzeit auch. Ich könnte mir also gut vorstellen, dass Microsoft alles tun wird, damit es einen fairen Wettbewerb geben kann. Immerhin hat der Xbox Game Pass eine große Zukunft bei Microsoft.

PS: Apple hat die Vorwürfe übrigens diese Woche bestätigt und das ist auch der Grund, warum es Google Stadia nicht für iOS im App Store gibt.

Stellungnahme von Microsoft

Unsere Testphase für die Project xCloud Vorschau-App für iOS ist abgelaufen. Leider haben wir keinen Weg, um unsere Vision des Cloud-Spiels mit Xbox Game Pass Ultimate über den Apple App Store den Spielern auf iOS zugänglich zu machen. Apple steht allein als einzige Allzweckplattform, um Verbrauchern Cloud-Spiele und Spielabonnementdienste wie Xbox Game Pass zu verwehren. Und es behandelt Gaming-Apps durchweg anders und wendet mildere Regeln auf Nicht-Gaming-Apps an, selbst wenn diese interaktive Inhalte enthalten. Alle im Xbox Game Pass-Katalog verfügbaren Spiele werden von unabhängigen Branchenbewertungsgremien wie dem ESRB und regionalen Äquivalenten auf ihre Inhalte hin bewertet. Wir sind bestrebt, einen Weg zu finden, Cloud-Gaming mit Xbox Game Pass Ultimate auf die iOS-Plattform zu bringen. Wir glauben, dass der Kunde im Mittelpunkt des Spielerlebnisses stehen sollte, und die Spieler sagen uns, dass sie überall spielen, sich verbinden und teilen möchten, egal wo sie sich befinden. Wir stimmen dem zu.

Apple Arcade: Vier neue Spiele im Anmarsch

Apple Arcade Header

In den letzten Wochen war es etwas ruhiger bei Apple Arcade, doch nun sind vier neue Spiele im Anmarsch. Die Details dazu liefert übrigens die Beta von iOS 14, wer noch mit iOS 13 unterwegs ist, der sieht die neuen…5. August 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).