NAIAS: Detroit Auto Show abgesagt

Vw Id4 Header

Es war eigentlich allen klar, dass die Detroit Auto Show (North American International Auto Show) nicht am 7. Juni ihre Pforten öffnen wird, aber die Veranstalter wollten sie bisher nicht absagen. Man fuhr in den letzten Tagen jedoch das Marketing bei Twitter und Co. zurück und mittlerweile ist klar: Das Event wird nicht stattfinden.

Juni ist einfach noch zu früh, Apple hat seine WWDC zum Beispiel bereits als reines Online-Event angekündigt und die E3 wurde bereits abgesagt. Jetzt hat es auch die Detroit Auto Show 2020 getroffen, die in diesem Jahr das erste Mal im Sommer hätte stattfinden sollen (normalerweise findet sie im Januar statt).

Bei der NAIAS handelt es sich um die größte Automobilausstellung in den USA, bei der knapp 800.000 Besucher erwartet werden. Viele Autohersteller nutzen das Event für wichtige Ankündigungen, wie zum Beispiel Volkswagen, die dort angeblich den VW ID.4 zeigen wollten (die letzte Konzeptstudie seht ihr als Beitragsbild).

2020: Ein Jahr ohne große Events

Der Autosalon Genf im März war die erste Automesse, die abgesagt wurde, aber die Autohersteller haben ihre Neuheiten trotzdem gezeigt. Im Falle der Detroit Auto Show haben die Veranstalter übrigens keine andere Wahl, denn das Cobo Center in Detroit wird in den kommenden Wochen als Feldkrankenhaus dienen.

Was man sicher sagen kann: In der ersten Jahreshälfte wird kein großes Event dieser Art stattfinden. Ich vermute sogar, dass die ganz großen Veranstaltungen im Sommer und Herbst gestrichen werden und Events wie die IFA und Gamescom ebenfalls noch abgesagt werden. Wer wird sich nach dieser Krise im August oder September mit tausenden von anderen Menschen in eine kleine Halle quetschen?

Wenn wir wieder Events sehen werden, dann vermutlich eher kleinere Events, wie mal eine Apple Keynote, die aber etwas nach hinten verlegt werden könnte. Wäre ich ein Unternehmen, ich würde mich für 2020 lieber auf eine gute Online-Keynote vorbereiten und nicht darauf wetten, dass es nach dem Sommer normal weitergeht.

VW ID.4 GTX: Volkswagen plant erste Performance-Version

Vw Id4 Konzept Header

Wir haben schon vor einigen Wochen darüber berichtet, dass zwar da R-Branding mit den kommenden ID-Elektroautos von Volkswagen erhalten bleibt, dafür aber sowas wie „GTI“ oder „GTE“ verschwinden werden. Bei den ID-Modellen wird es bei Volkswagen angeblich das GTX-Branding für…20. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.