Oculus Go: VR-Headset offiziell eingestellt

Oculus Go Vr Headset Header

Oculus präsentierte im Herbst 2017 ein eigenständiges und günstiges VR-Headset namens Oculus Go. Diese Woche gab man aber bei Facebook bekannt, dass das Headset eingestellt wird. Warum? Man möchte sich auf das VR-Headset Oculus Quest konzentrieren. Das hat für das Unternehmen mehr Potenzial.

Der Low-End-Bereich von Oculus wird damit eingestellt und die Ankündigung kommt sicher nicht zufällig, denn vor ein paar Wochen haben wir erfahren, dass eine neue Version von Oculus Quest in Planung ist. Man wartet jetzt sicher ein paar Wochen und wird diese dann für das Weihnachtsgeschäft zeigen.

Wir haben in den letzten Jahren viele Experimente im Low-End-Bereich bei VR gesehen, die meisten wurden mittlerweile aber eingestellt. Smartphones mit VR-Brillen sind da ein gutes Beispiel. Samsung entwickelt die VR-Brillen nicht mehr weiter und Google hat die Daydream-Plattform sogar eingestellt.

Weitere Details gibt es im offiziellen Blogeintrag von Oculus.

XRSpace: Ehemaliger HTC-Chef startet eigenen VR-Versuch

Xrspace Header

HTC hat sich in den letzten Jahren von den Smartphones distanziert und auch einen Teil der Smartphone-Sparte an Google verkauft. Stattdessen rückte der Fokus auf die virtuelle Realität. Ende des Jahres will XRSpace die aktuellen Platzhirsche auf dem VR-Markt mit…26. Mai 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.