MagVOOC: Da ist die MagSafe-Kopie von Oppo

Oppo Magvooc Header

Realme hat es mit MagDart vorgemacht und vor ein paar Tagen eine eigene Version (Kopie) von MagSafe gezeigt. Es gibt ein paar Dinge, die man anders macht, aber grundsätzlich orientiert man sich hier sehr stark an der Idee von Apple.

Oppo kündig MagVOOC an

Und wie wir alle wissen, gehört Realme als ehemalige Untermarke von Oppo zur BBK-Gruppe und ich habe ja schon vermutet, dass weitere Marken folgen werden. Bei Oppo hat es sich schon angedeutet und jetzt ist MagVOOC offiziell.

Oppo Magvooc Stand

VOOC ist der Marketingname für Ladetechnologien bei Oppo und auch hier war man so kreativ das einfach mit einem „Mag“ zu ergänzen. Oppo hat MagVOOC übrigens diese Woche offiziell auf der Smart China Expo 2021 vorgestellt.

Falls ihr nicht wisst, was MagSafe ist: Das ist im Prinzip einfach nur ein Kreis aus kleinen Magnete auf der Rückseite. Dieser sorgt dafür, dass Zubehör für kabelloses Laden (über Qi) an der Rückseite hält. Es ist also kein neue „Ladestandard“.

Oppo Magvooc Powerbank

Oppo hat das mit einem angepassten Find X3 präsentiert, vermutlich werden wir MagVOOC dann also im Find X4 kommendes Jahr sehen. Ein Dock und eine eigene Powerbank gibt es auch noch – mehr Zubehör soll allerdings geplant sein.

Ach: Einen digitalen Autoschlüssel hat Oppo auch angekündigt, diesen haben Apple und Samsung bereits eingeführt. Basis dürfte der offene Standard sein, den wir dann in Zukunft hoffentlich auch bei großen Autoherstellern sehen werden.

Auf AirPods-Niveau? OnePlus Buds Pro im Test

Oneplus Buds Pro Header

OnePlus schickt mit den Buds Pro zwar nicht den ersten kabellosen Kopfhörer ins Rennen, dafür aber das bisher beste Modell meiner Meinung nach. Diese Woche startet der Verkauf der OnePlus Buds Pro in Deutschland und ich konnte mir den Kopfhörer…23. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Ossi sagt:

    Natürlich, Apple hat ja schließlich auch alles erfunden. Apple ist auch Gott nebenbei

  2. Huawei sagt:

    Eigentlich war es Palm aber egal auf den Techseiten ist halt alles Apfel gewesen,hört sich fast nach Schmiergeld an.

    1. anzensepp1987 sagt:

      Ist natürlich total naheliegend, dass sich ein Hersteller heute an Produkten eines Herstellers orientiert, der vor vielen Jahren untergegangen ist. Welcher Hersteller hat denn sonst Qi in Verbindung mit Magneten im Portfolio? Apple nutzt das im Prinzip seit der Apple Watch 2015. Es ist völlig irrelevant, dass irgendwer eine ähnliche Funktionalität bereits zuvor geboten hatte. Zum „Durchbruch“ hat der Idee Apple verholfen.

      1. Huawei sagt:

        Fakt ist und bleibt es nun mal,
        Wer hat's erfunden und nicht welche junger können es am lautesten Rum schreien,nur weil sie das 10 fache dafür bezahlen.
        HTC hatte damals als erster das mit 3 sek Foto und Apple hat es natürlich besser gemacht und verkauft es teuerer.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.