Punkte in Flensburg für Falschparker geplant

Parken Parkplatz

Falschparker könnten in Zukunft deutlich härter bestraft werden. Auch Punkte in Flensburg sollen dafür fällig werden.

Bisher war bereits bekannt, dass das Bußgeld für Falschparker auf bis zu 100 Euro steigen soll. Nun wurde von der „Saarbrücker Zeitung“ in Erfahrung gebracht, dass die Pläne von Bundesverkehrsminister Scheuer weiter gehen und deutlich härtere Strafen vorsehen.

So sei eine entsprechende Anpassung des Bußgeldkatalogs geplant. Wer zukünftig in zweiter Reihe oder auf Gehwegen bzw. Radwegen parkt, soll zusätzlich zum Bußgeld auch einen Punkt im Fahreignungsregister des Kraftfahrt-Bundesamts in Flensburg erhalten.

Zwei Punkte soll es zudem zusätzlich zu Bußgeld und einmonatigem Fahrverbot geben, wenn man eine Rettungsgasse unerlaubt benutzt. Wann die Änderungen beschlossen und in Kraft treten werden, ist noch nicht bekannt.

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).