• Revolut startet bei Apple Pay

    Revolut Apple Pay

    Apple Pay bekommt ab sofort auch in Deutschland einen neuen Partner verpasst. Das UK-Fintech Revolut ist nun an Bord.

    Die offizielle Bekanntgabe des Starts steht noch aus, erste Karten können aber bereits jetzt problemlos im Apple Wallet hinterlegt und dann für Apple Pay genutzt werden. Das konnten wir selbst und Leser von uns verifizieren. Ziemlich sicher erfolgt der Start von Revolut bei Apple Pay nicht nur hierzulande.

    Das Hinzufügen von Revolut klappt aktuell ausschließlich über die Wallet-App. Über das Plus-Symbol in der rechten oberen Ecke kann man den Dialog anstoßen, wählt dann am Ende der Liste den Punkt „Andere Karte hinzufügen“ und scannt dann die Revolut-Karte.

    In meinem Fall klappte das mit meiner Visa von Revolut sofort und problemlos, mit meiner Mastercard allerdings nicht. Das hängt wohl auch mit der Charge der Karten zusammen, denn andere Revolut-Mastercards funktionieren wiederum. Probiert es einfach mal aus.

    Revolut Visa Apple Pay Watch

    Apple hat die deutsche Seite zu Apple Pay noch nicht aktualisiert. Dort steht Revolut derzeit noch mit der DKB, ING und Co. als bisher nicht gestartet bzw. derzeit noch als für 2019 angekündigt.

    Die Daten der verwendeten Zahlkarte werden wie bei Apple Pay üblich weder auf dem Gerät noch auf Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird eine verschlüsselte Alias-Kartennummer im Sicherheitsbereich des Smartphones hinterlegt. In Geschäften funktioniert Apple Pay mit dem iPhone SE, iPhone 6 und höher sowie mit der Apple Watch.

    Apple Pay ist seit Dezember 2018 in Deutschland verfügbar.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →