Samsung: Ultrabreitband ist die Zukunft

Samsung Galaxy Note 20 Lineup

Apple war der erste Hersteller, der dem iPhone letztes Jahr den U1-Chip mit UWB-Technologie spendierte. UWB steht für Ultra Wideband und wird in Deutschland als Ultrabreitband bezeichnet. Wer sich für die technischen Details interessiert, dem kann ich den deutschen Ultrabreitband-Eintrag bei Wikipedia empfehlen.

Samsung setzt auf UWB-Standard

Samsung präsentierte vor ein paar Wochen mit dem Galaxy Note 20 Ultra das erste Android-Smartphone mit UWB-Standard und packte diesen kurz danach auch in das aktuelle Galaxy Z Fold 2. In einer Pressemitteilung hat man bestätigt, dass bald weitere Galaxy-Modelle folgen werden und UWB eine wichtige Technologie sei.

Samsung Galaxy Z Fold 2 Header

Samsung Galaxy Z Fold 2 mit UWB-Standard

Nach Bluetooth und WLAN sei Ultrabreitband die nächste große Technologie bei den kabellosen Standards, so Samsung. Aktuell sind die Möglichkeiten noch sehr beschränkt, doch man plant weitere Funktionen. Zum Beispiel einen digitalen Schlüssel, der das Aufschließen der Haustür mit dem Smartphone ermöglicht.

Wo wir gerade beim Thema „Schlüssel“ sind: Die UWB-Technologie soll auch bald ein Teil vom Standard für den digitalen Autoschlüssel sein. Man wird mit Modellen, die den Standard unterstützen, also bald sein Auto und Haus aufschließen können. Doch laut Samsung sei das nur der Anfang, die Technologie ist revolutionär.

One of the greatest things about technology is that it offers limitless opportunities for innovation. We have only just begun to tap UWB’s potential, and that’s incredibly exciting. Samsung is on a mission to forge ahead and discover revolutionary uses and capabilities that — until now — have only lived in our imaginations. So, stay tuned… the best is yet to come.

Apple pusht ebenfalls UWB-Standard

Apple und Samsung sind damit aktuell die zwei größten Unternehmen, die auf den neuen Standard setzen und Apple hat nicht nur die neue Apple Watch bereits mit dem U1-Chip ausgestattet, auch die neuen Kopfhörer und weitere Produkte sollen den U1-Chip bekommen. Der U1-Chip wird bei Apple zum Standard gehören.

Samsung nutzt die Technologie außerdem auch, um Dinge in einem Raum über AR anzeigen zu können. Sucht man mit seinem Galaxy-Smartphone zum Beispiel ein anderes Galaxy-Smartphone mit UWB-Standard, dann bekommt man es über die SmartThings-App angezeigt. Apple soll eine ähnliche Funktion geplant haben.

Ich bin gespannt, was die Zukunft so bringt, denn die aktuellen Möglichkeiten sind noch recht bescheiden und ich bin niemand, der ständig seine Produkte verlegt und sie suchen muss. Der UWB-Standard hat aber Potenzial und Samsung möchte dieses nutzen. Mal schauen, ob Apple heute auch darüber sprechen wird.

Ohne Google-Apps: Samsung will Huawei-Nutzer anlocken

Huawei P30p Samsung Gn10 Test2

Huawei muss jetzt seit über einem Jahr ohne die Google-Apps auskommen, da man ins Visier der US-Regierung geraten ist. Samsung hat lange gewartet, nutzt diese Chance nun aber für einen Werbetweet, der aktuelle die Runde macht. Ich weiß nicht, ob…8. Oktober 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).