• Telekom 5G: Das ist der aktuelle Stand

    Telekom Logo Header

    Die Telekom liegt beim 5G-Ausbau nach eigenen Angaben „sehr gut im Plan“. Seit dem 5G-Start im September hat sich einiges getan, wie man aktuell verkündet.

    Demnach funken zum Jahreswechsel 450 5G-Antennen live im Netz der Telekom. Die Zahl der 5G-Antennen im Netz der Telekom soll im Jahr 2020 zudem vierstellig werden. Ende 2020 will die Telekom über 1.500 5G-Antennen installiert haben. Die Telekom bringt dabei den neuen Mobilfunkstandard in alle 16 Landeshauptstädte. Ganz vorne in der Ausbauplanung dabei sind unter anderem Bremen und Düsseldorf.

    Das 5G-Netz der Telekom ist aktuell in fünf deutschen Städten verfügbar: Berlin, Bonn, Darmstadt, München und Köln. Die Städte Hamburg, Frankfurt und Leipzig sollen noch im Laufe des Dezembers folgen. Den Ausbaustatus kann man in der Netzabdeckungsskarte einsehen.

    Über 5G erreicht das Telekom-Netz in der Spitze Übertragungsraten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde.

    5G an 4G-Standorten

    Für 5G nutzt die Telekom im ersten Schritt 4G-Standorte. Denn die Technologie wird über LTE synchronisiert und ins Netz gebracht. Aufmerksame mobiFlip-Leser wissen warum.

    Deutschlandweit sind für die kommenden vier Jahre bis zu 10.000 neue LTE-Mobilfunkstandorte geplant, die Hälfte davon im ländlichen Raum. Hinzu kommen „mehrere Tausend“ LTE-Erweiterungen an bestehenden Masten. Dreiviertel der rund 30.000 Mobilfunkstandorte der Telekom sind technologisch bereit für 5G.

    Vom kleinsten Tarif MagentaMobil S für 39,95 Euro/Monat bis hin zum Angebot MagentaMobil XL (84,95 Euro/Monat) sind alle aktuellen Telekom-Tarife 5G-fähig.

    Ein entsprechendes 5G-Endgerät muss für die Nutzung natürlich ebenfalls vorhanden sein. Hier bieten sich zum Beispiel ein Samsung Galaxy Note 10+ 5G oder das Huawei Mate 20X 5G an.

    Für das 5G-Zeitalter: Qualcomm zeigt Snapdragon 865 und 765

    Qualcomm Snapdragon 865

    Qualcomm hat gestern wie erwartet einen neuen SoC auf seinem jährlichen Event in Hawaii angekündigt, den Snapdragon 865. 5G steht wieder im Fokus und man kann den Snapdragon 865 auch mit einer neuen Version vom X55-Modem kombinieren, das 5G-Modem ist…4. Dezember 2019 JETZT LESEN →

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →