Tesla bietet FSD-Paket ab Mai auch im Abo

Tesla Model 3 2021 Performance Header

Tesla gab Ende 2020 bekannt, dass man das FSD-Paket ab 2021 auch im Abo für die Kunden anbieten möchte, die es nicht beim Kauf erwerben und vielleicht auch nicht dauerhaft haben wollen. Vor ein paar Wochen war dann von Q2 die Rede.

Tesla plant neues Abo im Mai

Doch wir alle kennen Elon Musk und die Aussagen und auch Ende 2021 oder Anfang 2022 hätte uns als Startzeitraum nicht gewundert. Doch Elon Musk hat nun über Twitter betont, dass der Start des FSD-Abos im Mai definitiv sicher sei.

Was ist FSD? Das ist die englische Abkürzung für „Full-Self-Driving-Package“ und bei uns wird das als „Volles Potenzial für autonomes Fahren“ vermarktet. Das ist eine Option beim Kauf, die 7.500 Euro (Preis ändert sich immer wieder) kostet. Es handelt sich dabei quasi um zusätzliche Assistenzsysteme für die Autos von Tesla.

Tesla bietet das Paket seit 2021 übrigens in zwei Versionen an, vielleicht wird das beim Abo dann auch so sein. Bisher wurden noch keine Preise kommuniziert, ich bin da aber wirklich gespannt. Hätte ich nämlich einen Tesla, dann würde ich das Paket nur ab und an als Abo buchen, weil mir die Basics im Alltag dann doch reichen.

Sonos steigt mit Soundanlagen in den Markt für Autos ein

Audi Q4 Etron Dark Header

Als Audi vor ein paar Tagen das Interieur vom neuen Q4 e-tron zeigte, da wurde das Logo von Sonos bereits auf den Lautsprechern entdeckt. Doch die beiden Unternehmen wollten sich da leider noch nicht weiter zu den Details äußern. Gestern…15. April 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.