• Volvo: Tesla ist allen anderen weit voraus

    Volvo Polestar 2 Header

    Volvo baute Polestar vor einer Weile um und vermarktet die Marke mittlerweile ganz offen als Tesla-Konkurrenten. Der Polestar 1 ist zwar noch ein teurer Hybrid, aber der Polestar 2 soll dann ein rein elektrisches Auto werden, welches (und auch das betont man immer wieder) gegen das Tesla Model 3 antritt.

    Ian Collins, Leiter der Entwicklung bei Polestar UK, gab in einem Interview aber auch an, dass Tesla der Konkurrenz weit voraus ist. Vor allem bei der Effizienz sind sie allen anderen Herstellern in diesem Markt überlegen, so Collins weiter. Es ist ein Bereich, in dem man extrem hart arbeiten muss, um aufzuholen.

    Tesla hat sich aktiv an der Entwicklung einer eigenen Technologie beteiligt, insbesondere im Hinblick auf die Energieeffizienz. Dort sind sie allen anderen weit voraus.

    Der Polestar 2 ist ein gutes Beispiel, denn mit einem 78 kWh Akku bekommt man hier eine Reichweite von knapp 440 km, das Model 3 schafft damit fast 100 km mehr.

    Wir respektieren sie als Konkurrenten. Wir werden um Design, das, was wir unseren Kunden bieten, und den technologischen Fortschritt konkurrieren. Mit dem technologischen Fortschritt denken wir nicht nur an den Antriebsstrang, sondern auch an andere Teile des Autos.

    Man wird sich daher am Anfang auf andere Stärken konzentrieren, das Design zum Beispiel. Die Produktion soll 2020 anlaufen, Ziel ist es den Polestar 2 im Laufe der Zeit für unter 40.000 Euro anzubieten, doch die Launch Edition wird 60.000 Euro kosten (das kostet übrigens das teuerste Model 3 mit Autopilot).

    Polestar 2: Guter Eindruck auf der IAA 2019

    Ich habe mir den Polestar 2 gestern auf der IAA 2019 in Frankfurt kurz anschauen können und fand das Auto wirklich gut. Es war so ein bisschen mein Highlight der Messe und ich glaube, dass es tatsächlich einer der härtesten Konkurrenten für das Model 3 werden könnte. Ich saß gestern in beidem Autos und würde beim Design und der Haptik Volvo vorziehen, bei der Technik aber Tesla.

    Was mir aber ganz gut gefallen hat: Die native Version von Android Auto, die lief (jedoch noch im Demo-Modus) sehr gut und machte einen soliden Eindruck. Es wird übrigens das erste Auto sein, welches mit dieser Version von Google auf den Markt kommt und komplett unabhängig vom Android-Smartphone ist.

    Andere Hersteller sind aber schon dabei und werden sehr bald folgen.

    Volvo Polestar 2 Android Auto

    Tesla: Model S und Roadster auf Rekordjagd

    Tesla Model S Rot Header

    Die Ankündigung des Porsche Taycan und der neue Rundenrekord auf dem Nürburgring hat Elon Musk keine Ruhe gelassen. Das Model S für den Test ist bereits in Deutschland und kann diese Woche auf der Rennstrecke fahren. Tesla Model S: Noch…12. September 2019 JETZT LESEN →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →