VW ID.3: Die Roadmap von Volkswagen

Vw Volkswagen Id Id3 Iaa Header

Volkswagen präsentierte vergangenes Jahr den VW ID.3 und möchte im Sommer das erste Elektroauto der ID-Reihe auf den Markt bringen. Der VW ID.3 ist sowas wie der Golf für die elektrische Zukunft von Volkswagen, aber es fehlen derzeit immer noch einige Details. In den letzten Wochen gab es aber einige Leaks.

Diese betreffen vor allem Details zum Marktstart, der Roadmap, der Serienversion und der Ausstattung. Beim VW ID.3 sollte man wissen: Im Sommer geht es mit der sogenannten 1st Edition los, die ein etwas bessere Ausstattung haben wird. Die Serienversion vom VW ID.3 folgt dann später und ist noch nicht offiziell.

Was man bei den heutigen Informationen bedenken sollte: Das Material sieht echt aus, aber die Informationen gelten nicht für Deutschland. Genau genommen sind es Informationen für Frankreich und Dänemark. Da es aber europäische Länder sind, dürfte das beim VW ID.3 für uns sehr ähnlich aussehen.

VW ID.3: Wann geht es los?

Die Bestellungen für die VW ID.3 1st Edition werden ab April starten, hier gibt es die drei bekannten Versionen: Normal, Plus und Max. Die 1st Edition gibt es nur mit der mittleren Reichweite (420 km) und sie startet bei 40.000 Euro. Das Plus-Modell kostet knapp 45.000 Euro und das Max-Modell knapp 50.000 Euro.

Vw Id.3 Iaa2

Womöglich wird Volkswagen im März weitere Details dazu nennen und ich könnte mir gut vorstellen, dass das in Form von einem kleinen Event passiert. Ab Mai wird es dann vermutlich auch möglich sein die Serienversion als kleine (330 km) und mittlere (420 km) Version vom VW ID.3 im Konfigurator zu bestellen.

Das Basismodell mit 330 km Reichweite und ohne Extras soll bei unter 30.000 Euro starten und dürfte dann knapp 24.000 Euro mit Umweltbonus kosten. Marktstart der „normalen“ Version soll im September oder Oktober sein, also knapp zwei bis drei Monate nach der 1st Edition. Diese wird übrigens gerade produziert.

VW ID.3: Die Ausstattung

Bei der Bestellung soll es möglich sein in 10 Klicks seinen VW ID.3 konfigurieren zu können, man kann Reichweite, Beschleunigung, Farbe, Felgen und den Innenraum mit den Sitzen ändern, außerdem gibt es optional noch Extras beim Design, beim Infotainment, beim Komfort, bei den Assistenzsystemen und der Dynamik.

Die 1st Edition bekommt eine etwas bessere Ausstattung, als die Serienversion (gemessen am Preis), ist mittlerweile aber nicht mehr bei Volkswagen verfügbar. Außerdem wurden bereits einige fertige Modelle produziert, aber VW kämpft noch mit der Software und will die finale Version in Q2 2020 aufspielen.

Vw Id.3 Auto Header

Die große Version vom VW ID.3 mit 550 km Reichweite wird es 2020 übrigens noch nicht geben, daher gibt es für die 1st Edition auch „nur“ die 410 km Reichweite. Vielleicht wird Volkswagen sie Ende 2020 für Vorbesteller anbieten, aber es ist davon auszugehen, dass der „beste“ ID.3 erst 2021 auf den Markt kommt.

In Dänemark gibt es etwas mehr Details zu den jeweiligen Optionen und Preisen für den VW ID.3, zum Beispiel zum Designpaket, Multimediapaket, Sportpaket und mehr. Die Übersicht dazu findet ihr in diesem Video ab Minute 5:25.

VW ID.3: Pure, Pro und Pro S

Was mir in dem Dokument aus Dänemark aufgefallen ist, ist die Bezeichnung für den normalen VW ID.3. Da wird es wohl den VW ID.3 Pure, den VW ID.3 Pro und den VW ID.3 Pro S geben. Das Pro-Branding kommt also auch bei Autoherstellern an. Wobei erneut erwähnt sei: Das sind keine offiziellen Informationen.

Die Modelle unterscheiden sich dann in der Ausstattung, wobei ich es schade finde, dass das Laden mit 100 kW beim VW ID.3 Pure über 600 Euro extra kostet. Allgemein kann man sagen, dass die Preise nicht gerade günstig sind und eine gute Ausstattung von einem VW ID.3 ein paar Euro kosten wird.

Vw Id.3 Interieur

Ein VW ID.3 mit mittlerer Reichweite und ein paar Extras dürfte schnell bei über 50.000 Euro sein. Das mit dem „unter 30.000 Euro“ stimmt zwar weiterhin, aber man sieht hier ganz gut, dass viele Extras (die Wärmepumpe ist auch beim ID.3 kein Standard) für die meisten vermutlich nötig sein werden.

Ich bin mal gespannt, wann wir mit dem offiziellen Konfigurator für den VW ID.3 in Deutschland herumspielen dürfen und vermute, dass es im März losgeht.

Vw | C3 | Iaa 2019 | Frankfurt | 10.09.2019

Der normale VW ID.3 Pure mit 330 km Reichweite kommt übrigens auf 150 PS, der VW ID.3 Pro mit 410 km Reichweite ebenfalls, da gibt es aber noch die Option für „Pro Power“, damit erhält man 200 PS. Der VW ID.3 Pro S mit 550 km ist nur mit 200 PS erhältlich (kommt aber wie bereits erwähnt wohl erst 2021).

Exklusiv für die Pro S-Version: Schnelles Laden mit bis zu 125 kW (CCS), beim Pure sind es 50 kW oder (kostenpflichtig) 100 kW und beim Pro sind es 100 kW. Alle Modelle haben einen Elektromotor, aber es wäre denkbar, dass wir 2021 auch eine GTX-Version mit mehr Power (und Dual-Motor) sehen werden.

VW ID.3: Meine Meinung im Video

VW ID.3: R-Modell wird etwas „anders“

Vw Volkswagen Id 3 Header

Volkswagen wird im Sommer mit dem VW ID.3 das erste Elektroauto der ID-Reihe auf den Markt bringen und hat auch schon die Produktion gestartet. Aktuell kämpft man noch mit Software-Problemen, doch die dürften bis zum Start gelöst sein. Den VW…6. Februar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.