VW ID.4: GTX-Version steht noch aus

Vw Id4 Volkswagen Back Header

Volkswagen präsentierte gestern den VW ID.4 und gab bekannt, dass die ersten Einheiten mit dem großen Akku noch 2020 als First Edition für knapp 50.000 Euro ausgeliefert werden. Was ich aber gestern vermisst habe: Den VW ID.4 GTX.

Wir wissen vom Škoda ENYAQ iV, dass es dort eine Version mit bis zu 306 PS beim großen Akku gibt, die mit einem Dual-Motor kommt. Beim VW ID.3 ist wohl keine GTX-Version geplant, der VW ID.4 soll aber das erste GTX-Modell von VW sein.

VW ID.4 GTX war im Sommer zu sehen

Die gestrigen Ankündigung bestätigte jedenfalls den Leak vom Sommer, als der VW ID.4 auf Bildern aus China zu sehen war, wo er ebenfalls produziert wird. Dort gab es also vermutlich auch schon die GTX-Version vom VW ID.4 zu sehen:

Vw Id4 Gtx Leak

Dieser VW ID.4 sieht ein bisschen anders, als die normale Serienversion aus und kommt meiner Meinung nach ein bisschen „aggressiver“ daher. Das GTX-Branding soll das GTI-Branding für die Elektroautos der ID-Reihe sein, daher passt das.

Es gab auch einige Medien, die bei Volkswagen zur ID.4-Preview eingeladen waren und die Frage nach der Dual-Motor-Version gestellt haben, doch es gab keine Antwort darauf. Was auch daran liegen könnte, dass 50.000 Euro recht viel Geld für einen SUV von VW sind und Menschen, die bereit sind diese hohe Summe zu zahlen, sonst wohl eher den Marktstart vom VW ID.4 GTX abwarten würden.

Porsche Taycan wird zum Bestseller

Porsche Taycan Turbo S Front Header

Der Porsche Taycan ist beliebt, das hat Porsche in den letzten Wochen immer wieder angedeutet. Man hat daher auch schon mit der Modellpflege begonnen und wird 2021 eine günstigere Version mit nur einem Elektromotor nachreichen. Der Taycan ist aber nicht…23. September 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).