• VW OS: Volkswagen setzt auf Android

    Vw Id.3 Interieur

    Volkswagen arbeitet momentan an einem eigenen OS für die Autos und es soll in Zukunft ein einheitliches Betriebssystem geben. Aktuell ist es so, dass mehrere zum Einsatz kommen, was die Sache unnötig kompliziert macht. Man hat bereits bekannt gegeben, dass ein Team aufgebaut und VW OS entwickelt wird.

    VW OS: Android wird die Basis

    Nun hat man verraten, dass man auf Android setzen wird. Jedoch nicht auf die native Version von Android Auto, die immer mehr Hersteller nutzen, sondern auf die freie Version ohne die bekannten Google-Apps. Das Problem bei der Version mit Google-Diensten: Man muss alle Daten mit Google teilen, alle.

    Das möchte Volkswagen nicht, daher nutzt man die frei verfügbare Version von Android, passt diese an und will trotzdem den Vorteil vom Ökosystem nutzen. Dieses wird in den kommenden Jahren mit Sicherheit wachsen, aber Volkswagen müsste dann auch einen eigenen Android-Store für Autos bauen.

    Es wird aber wohl noch eine Generation dauern, bis das VW OS kommt, denn man baut gerade erst das Team auf und will diese Entwicklung bis 2025 komplett abgeschlossen haben. Neue Autos wie der VW ID.3 kommen also noch mit dem aktuellen Infotainmentsystem (jedoch in einer neuen Version) auf den Markt.

    Seat el-Born: Die Alternative zum VW ID.3

    Seat El Born Iaa 2019

    Der Seat el-Born wurde im März angekündigt und es gab auch die ersten Bilder zu sehen, jedoch nur Konzeptbilder. Auf der IAA 2019 in Frankfurt hat Seat ein Modell ausgestellt, welches ich tatsächlich übersehen habe. Etwas schade, denn heute habe…12. September 2019 JETZT LESEN →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →