Wear OS: Google müsste mehr machen

Fossil Sport Produkt2

Vor ein paar Tagen gab es die aktuellen Zahlen für den Markt der Smartwatches und wir haben bereits darüber berichtet, dass die Apple Watch weiter die Nummer 1 ist. Samsung folgt auf Platz 2 und Garmin ordnet sich auf Platz 3 ein.

Was mir dabei aufgefallen ist: Keiner der Top-3-Hersteller nutzt Wear OS. Apple hat watchOS, Samsung setzt auf Tizen und Garmin hat ebenfalls ein eigenes OS für die Uhren. Zusammen kommen die 3 auf fast 80 Prozent Marktanteil.

Wear OS: Irgendwo bei „Sonstiges“ dabei

Die restlichen Smartwatches werden als „Sonstiges“ zusammengefasst, was wohl auch bedeutet, dass Platz 4 schon weniger als 1 Million Einheiten im ersten Quartal 2020 verkauft hat. Und da es noch andere Plattformen wie Fitbit OS gibt, dürfte der Anteil von Wear OS maximal bei 10 Prozent in diesem Jahr liegen.

Smartwatch Markt Q1 2020

Wenn man bedenkt, wie viel Mühe sich Fossil in den letzten Jahren gemacht hat, dann ist das nicht gerade viel. Doch die Möglichkeiten von Fossil sind begrenzt, Google müsste der Plattform mehr Aufmerksamkeit schenken und Zeit und Geld in diese investieren. Fossil alleine kann Wear OS auch nicht vorantreiben.

Google: Wearables und Tablets sind egal

Man kann hier gerade ein ähnliches Verhalten wie bei den Tablets beobachten, da hat Google bereits 2018 kein Interesse gezeigt und auch 2019 wurde die Kategorie ignoriert. Am 3. Juni wird Android 11 gezeigt und ich behaupte einfach mal, dass Google bei dem Online-Event kein einziges Mal die Tablets erwähnen wird.

Bei den Smartphones muss man sich keine Gedanken machen, der Marktanteil von Android ist extrem groß und jeder Hersteller (abgesehen von Apple) nutzt diese Plattform. Doch das Ökosystem rund um das Android-Smartphone hat Google meiner Meinung nach in den letzten Jahren nicht gut genug gepflegt.

Es fehlt ein großes Update für Wear OS, welches das OS endlich mal richtig flüssig laufen lässt und es grundlegend optimiert. Es fehlt sowas wie eine Partnerschaft mit Qualcomm, um gemeinsam einen Chip für Smartwatches zu entwickeln, der die nötige Power und Effizienz mitbringt, dass die Akkulaufzeit akzeptabel ist.

Google: Pixel Watch und mehr Partner

Google könnte mit einer Pixel Watch zeigen, was möglich ist, man könnte mehr Apps und Dienste für die Smartwatches planen und diese Plattform nicht nur „so nebenbei“ entwickeln. Außerdem wäre es nicht schlecht, wenn man noch mehr Partner als nur Fossil für dieses Projekt begeistern könnte.

Google Pixel Watch Smartwatch Mockup Header

Ich verstehe, dass die Smartwatches mit einem Volumen von 14 Millionen Einheiten kein bedeutender Markt sind. Doch er wird von Google meiner Meinung nach zu sehr unterschätzt. Das Thema „Health“ spielt eine immer wichtigere Rolle und da gibt es eine Symbiose aus Smartphone und Smartwatch.

Außerdem ist es der einzige Markt, der trotz Corona-Krise ein Wachstum von 20 Prozent hinlegen konnte. Wearables sind kein Nischenprodukt mehr. Doch Google behandelt Wear OS weiterhin als ein solches – so zumindest mein Eindruck.

Google: Man könnte, will aber nicht

Mal schauen, was 2020 bringt und wie sich Wear OS in diesem Jahr entwickeln wird. Ende 2019 deutete sich immerhin mal ein solider SoC von Qualcomm an, doch ich habe langsam den Eindruck, dass dieser bereits eingestellt wurde.

Die Apple Watch hat einst dafür gesorgt, dass ich beim iPhone (7) geblieben bin und ich kenne viele Stimmen, die sogar aufgrund der Apple Watch zum iPhone gewechselt sind. Mit Blick auf den gesamten Markt mag dieser Anteil gering sein, aber wenn Google nichts macht, wird dieser Anteil immer größer.

Fossil Sport Produkt1

Ein gutes Smartphone mit einem guten OS ist eine Sache, aber das Ökosystem dahinter ist im Jahr 2020 mindestens genauso wichtig. Und Google hat bei den Speakern mit dem Google Assistant ja bereits gezeigt, dass sie können, wenn sie wollen. Bei Wear OS will Google nur einfach nicht mehr als nötig machen.

Mir persönlich könnte das egal sein, denn die Apple Watch ist für mich eines der wichtigsten Gadgets der letzten Jahre und sie ist ausgereift genug. Ich würde mir aber mehr Konkurrenz auf diesem Wearable-Markt wünschen. Aktuell kocht jeder Android-Hersteller sein eigenes Süppchen – und Google schaut dabei zu.

Wear OS: Google ändert das Branding

Fossil Sport Produkt2

Wer eine Smartwatch mit dem Betriebssystem von Google kauft, dem wird sicher schon „Wear OS by Google“ begegnet sein, denn das war bisher das Branding für die Apps und auf der Webseite. Seit gestern hat man es überarbeitet. Wear OS:…29. April 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.