Smart Home: EWE und TechniSat integrieren Alexa

Amazon Echo

Auf der diesjährigen IFA gibt es jede Menge Ankündigungen rund um das Thema Smart Home und Sprachassistenten. Vor allem Google und Amazon befinden sich hier aktuell in einer starken Konkurrenzsituation. Nun wurde bekannt, EWE und TechniSat integrieren zukünftig auch Amazon Alexa.

Das Telekommunikations- und Energieunternehmen EWE lässt ab Herbst seine Kunden die smart living-Komponenten auch über den Cloud-basierten Sprachdienst Amazon Alexa bedienen. Über den dann verfügbaren und in der Alexa-App integrierten EWE smart living Skill sind die einzelnen Komponenten wie Zwischenstecker oder Heizungsthermostate steuerbar.

Das ist auch dringend nötig, denn ein Smart-Home-System ohne optionalen Support für eine Sprachsteuerung fällt im Marktvergleich mittlerweile aus der Reihe und fast nicht mehr zeitgemäß.

Zu den EWE smart living-Produkten

Auch TechniSat hat auf der IFA den Alexa-Support für seine Smart-Home-Anwendungen angekündigt. Die Integration in das gesamte TechniSat-Portfolio erfolgt dabei Schritt für Schritt. Eine Alexa-Anbindung bekommen zuerst die Smart Home fähigen Geräte DIGIPAL SMART HOME sowie TECHNIMEDIA UHD+ (SL) und DIGIT ISIO STC+.

Im zweiten Schritt werden alle TechniSat-Multimediafunktionen mit Alexa gesteuert werden können. So zum Beispiel die digitale Programmzeitschrift SIEHFERN INFO (SFI). Auch die Aufnahmefunktion funktioniert dann auf Zuruf.

In der Anfangsphase benötigen Nutzer einen sprachgesteuerten Lautsprecher von Amazon. Später erfolgt die komplette Integration von Alexa in TechniSat Hardwarelösungen, wie z. B. die Fernbedienung, so dass zusätzliche Geräte nicht mehr benötigt werden.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung