Sony PlayStation 4: Über 60 Millionen verkaufte Einheiten

Sony konnte bisher über 60 Millionen Einheiten der PlayStation 4 verkaufen und pro verkaufte Konsole wurden im Schnitt 8 PS4-Spiele verkauft.

Im Rahmen der E3 in Los Angeles hat Sony bekannt gegeben, dass man bisher 60,4 Millionen Einheiten der PlayStation 4 verkaufen konnte. Den ersten Meilenstein von 10 Millionen erreichte man im August 2014, im März 2015 waren es 20 Millionen, im November 2015 dann 30 Millionen, im Mai 2016 knackte man die 40 Millionen und kurz vor Weihnachten 2016 waren es dann schon über 50 Millionen.

Jetzt sind es also über 60 Millionen und bei den aktuellen Preisaktionen und den bevorstehenden Deals rund um den Black Friday und Weihnachten wird man bis Ende des Jahres sicher auch die 70 Millionen knacken. Insgesamt wurden 487,8 Millionen Spiele für die PS4 verkauft. Pro Konsole werden also im Schnitt 8 Spiele verkauft. PlayStation Plus besitzt mittlerweile 26,4 Millionen Abonnenten.

Sony möchte das PS4-Ökosystem im Laufe des Jahres weiter ausbauen und hat einige Blockbuster für die Konsole geplant. Einige wurden auch auf der E3 gezeigt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Chrome: Tab-Hover-Karten abschalten in Software

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte