• Jolla mit Here Maps und Yandex.Store

    jolla (2)

    Wer sich bisher Gedanken darüber gemacht hat, wie man bei Jolla in den Genuss von Maps und Android-Apps kommt, dürfte nun die Antworten darauf erhalten haben.

    Der in den nächsten Wochen auf den Markt kommende Erstling des finnischen Start-Ups wird offiziell mit Here Maps versorgt. Dies wurde auch von Nokia bereits mit Freude bestätigt. Inwieweit auch eine Navigation, insbesondere offline, verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht kommuniziert worden. Jolla’s CEO Tomi Pienimäki spricht vorerst nur von einem Here Cloud Service.

    Dass Google Play für Jolla nicht verfügbar sein wird, war von Beginn an klar. Dies umschifft man nun mit dem Yandex.Store. Yandex ist gewissermassen das russische Äquivalent zu Google. Dort liegen bereits 85.000 der besten Apps für Android bereit. Ergänzt wird dies mit einem eigenen Jolla Store, Jolla Harbour, der in erster Linie für native SailfishOS-Apps gedacht ist, aber auch Android-Apps aufnehmen kann. Damit besteht von Anfang an eine solide Basis an Apps.

    Die ersten Geräte werden übrigens in den nächsten Wochen ausgeliefert. In Finnland hat sich der Provider dna die Rechte ergattert, als erster Mobilfunkanbieter die Geräte anzubieten und macht auch schon provokativ Werbung dafür. Dna hat mehr als 3 Millionen Kunden und hat damit in Finnland einen Marktanteil von über 50%.

    jolla (1)

    Quelle jolla

    Beitrag teilen

    Gastbeitrag
    Das ist ein Gastbeitrag. Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Autor.

    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Aktuelle Kurzmeldungen Kurzmeldungen aufrufen →