Vavideo durchsucht Mediatheken – auch mobil

News

Der Onlinedienst Vavideo durchsucht einige frei zugängliche Online-Mediatheken und schickt den Nutzer auf schnellstem Weg zum Ziel. In vielen Fällen wird direkt auf eine Mediendatei bzw. einen Stream verlinkt, das spart gerade mobil einige Klicks und Zeit, zudem erhöht es die Kompatibilität. Die Webseite passt sich der jeweiligen Displaygröße an, kann also auch von einem Smartphone aus ganz gut benutzt werden. Für Android gibt es weiterhin zwei Vavideo-Apps. Das kostenlose Programm Vavideo.de lite – Videosuche ist zwar relativ hässlich, durchsucht das Archiv allerdings recht flott und schickt den Nutzer ebenso direkt zu einem Stream.

Die Inhalte lassen sich unter iOS per AirPlay und unter Android z.B. per Twonky Beam an externe Geräte weiterreichen. Nicht jede Sendung, aber doch einige lassen sich zudem auch komplett herunterladen. Ich nutze zur Wiedergabe unter Androide den MX Player, der mit den verlinkten Formaten problemlos klar kommt. Leider sind im Archiv von Vavideo einige Dateileichen, also tote Links vorhanden, ansonsten ist der Webdienst, der auch einen Java-Downloader für den Desktop bietet, einen Blick wert.

Zu Vavideo.de

Die App kann derzeit nicht angezeigt werden
Die App kann derzeit nicht angezeigt werden
Preis: Kostenlos

Danke Jonas!


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.