VW ID.3 kommt im März 2020, günstige Version aber erst 2021

Vw Id Neo Header
VW ID.3 Konzept (Bild: Volkswagen)

Volkswagen möchte den ID.3 kommendes Jahr anbieten, ab März 2020 soll das Elektroauto bei den Händlern stehen und offiziell verkauft werden.

Für Volkswagen steht bald ein Neuanfang an und dieser wird nicht nur mit einem neuen Logo, sondern auch mit einer komplett neuen Produktreihe eingeleitet. Die ID-Reihe kommt und fährt voll elektrisch. Die „Elektromobilität wird das neue Normal“ so Christian Senger, Leiter der E-Flotte von VW.

Der ID.3 soll im März 2020 auf den Markt kommen und knapp 30.000 Euro kosten, ab 2021 wird es dann auch ein Basismodell für gut 24.000 Euro geben. Das sei gar nicht so leicht, so Senger. VW hat ja bereits öffentlich betont, dass die Preise mit der Elektromobilität in Zukunft deutlich steigen könnten.

Mit einem teuren Modell, welches die maximale Reichweite besitzt, beginnen und dann günstigere Versionen planen, das macht auch Tesla beim Model 3.

VW ID.3 wird zur IAA 2019 vorgestellt

Los geht es im März 2020 also erst mal mit dem ID.3 mit dem größten Akku, der auf nominal 550 Kilometern kommt – die Maximalgeschwindigkeit beträgt 180 km/h. Volkswagen wird die IAA im September dazu nutzen, um das Auto der Öffentlichkeit zu präsentieren, dann dürfte der Vorverkauf starten.

Das Basismodell für 2021 soll übrigens eine Reichweite von 330 Kilometern haben. Langfristig sollen die Preise in Richtung der Dieselautos bei VW gehen.

Vw Id Familie

VW ID-Reihe für die Zukunft

Der I.D. Crozz (Tiguan-Ableger) kommt im September 2020 und Mitte 2021 wird es einen Kompakt-SUV geben. Der I.D. Buzz (Elektro-Bus) kommt dann 2022.

Passend zu dieser Meldung von Edison (Handelsblatt) kann ich euch auch das komplette Interview mit Christian Senger empfehlen. Es ist die Ruhe vor dem Sturm und 2020 wird ein spannendes Jahr für den Volkswagen-Konzern. Auch Audi möchte ja nun bekanntlich mehr Gas geben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Redmi K20 Pro Exclusive Edition mit Snapdragon 855 Plus vorgestellt in Smartphones

Huawei Mate 30 Pro: Meine Meinung in Smartphones

Mercedes-Benz: Voller Fokus auf Elektro in Mobilität

Tesla: Neues Model S verabschiedet sich mit Bestzeit aus Deutschland in Mobilität

Huawei FreeBuds 3: Preis und Datum in Audio

Apple iOS 13.1 und iPadOS kommen früher in Firmware & OS

Apple: iOS 13 und watchOS 6 sind da in Firmware & OS

Porsche Design Huawei Mate 30 RS offiziell vorgestellt in Smartphones

Huawei Vision: 4K-Fernseher mit Quantum-Dot-Technologie angekündigt in Unterhaltung

Nintendo Switch Lite im Test in Testberichte