WhatsApp schafft Abo-Gebühr ab

Dienste

Im Rahmen der DLD Conference hat WhatsApp Mitbegründer Jan Koum einige Informationen zur Zukunft des Messengers verlauten lassen.

Zunächst einmal teilt Koum mit, dass WhatsApp zukünftig für alle Nutzer kostenfrei sein wird. Bisher wird offiziell jährlich eine kleine Abogebühr fällig, von der man sich komplett verabschieden will. Das soll in den kommenden Wochen passieren.

Ablaufdatum: WhatsApp stiftet Verwirrung mit Push-Benachrichtigungen19. Januar 2016 JETZT LESEN →

Weiterhin wird man sich zukünftige für Unternehmen öffnen, sodass eine Unternehmen-User-Kommunikation möglich sein wird. Hier gibt es aber noch keinen Zeitplan. Ähnliches hatte Facebook bereits für den hauseigenen Messenger angekündigt. Bereits länger inoffiziell bekannt und auch wieder zur Sprache kamen die Video-Anrufe für WhatsApp. Damit soll die bestehende Anruffunktion ausgebaut werden.

WhatsApp will weiterhin keine Werbung integrieren, sondern zukünftig Geld mit Tools für Unternehmen verdienen.

[embedly https://blog.whatsapp.com/615/Making-WhatsApp-free-and-more-useful]


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.