Withings Pulse O2: Fitness-Tracker misst Puls und Blutsauerstoffgehalt

Wearables

Withings hat heute eine neue Version des Fitness-Trackers Pulse gezeigt, die neben Schritten und dem Puls auch den Blutsauerstoffgehalt messen kann.

Es gibt Neuigkeiten von Withings, denn mit dem Pulse O2 hat man heute eine neue Version des Fitness-Trackers vom letzten Jahr vorgestellt. Die Health Mate-App hat ein größeres Update spendiert bekommen und der Tracker kann ab sofort auch den Blutsauerstoffgehalt messen. Es ist laut Withings der erste Fitness-Tracker, der neben der Herzfrequenz auch diesen Wert messen kann. Doch es gibt noch mehr.

Wie sein Vorgänger erfasst der Pulse O₂ den Aktivitätsgrad, den Schlaf und die Herzfrequenz. Die neue Version ermöglicht neben der Erfassung der Herzfrequenz zusätzlich die Messung des Blutsauerstoffgehalts mittels einer Linse auf der Rückseite des Gerätes. Damit ist der Pulse O₂ der erste Activity Tracker mit dieser zusätzlichen Messfunktion. Eine genaue Erfassung des Blutsauerstoffwertes ist besonders für Athleten, Bergsteiger und Menschen mit Atemproblemen wie Asthma essentiell. Der Pulse bietet außerdem für jeden die Möglichkeit, schnell und einfach die Atemwegsfunktionen zu kontrollieren und das Training oder die Aktivität daran anzupassen.

Withings hat auch ein neues Armband entwickelt, welches in zwei Farben erhältlich sein wird: Blau und Schwarz. Der Withings Pulse O2 ist ab heute bei ausgewählten Händlern und auf Withings.com für 119,95€ erhältlich. Weiter unten findet ihr noch ein lustiges Video zur Entwicklung des Armbandes und auf einer speziellen Seite von Withings gibt es mehr Informationen und auch drei kurze Videos zum neuen Tracker.


Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.