YouTube kündigt Ende von nicht überspringbaren 30 Sekunden-Werbeclips an

YouTube hat heute bekannt gegeben, dass man sich in Zukunft von Werbeclips trennen wird, die 30 Sekunden lang und nicht überspringbar sind.

Ihr kennt das sicher: Man surft auf YouTube, klickt auf ein Video und dann kommt erst mal ein Werbeclip. Soweit normal. Dann gibt es da noch die extrem langen (30 Sekunden) Werbeclips. Die kann man oft nach ein paar Sekunden überspringen. Aber nicht immer. In Zukunft wird man die langen Werbeclips ausmustern.

Ab 2018 darf ein Werbeclip nicht mehr volle 30 Sekunden lang sein, ohne dass man ihn überspringen kann. Vermutlich hat YouTube gemerkt, dass zu viele Nutzer bei dieser Länge das Video lieber nicht schauen und weg klicken, statt die Werbung voll anzuschauen. Warum man diesen Schritt geht, hat YouTube aber nicht gesagt.

Google möchte sich stattdessen auf neue und bessere Werbeformate (für Nutzer und Unternehmen) konzentrieren. Ich denke damit sind vor allem die sehr kurzen und nicht überspringbaren Clips mit 6 Sekunden gemeint. Aber wie gesagt, bis die Änderung durch ist, wird es 2018 sein und das sind noch ein paar Monate.

Quelle The Verge

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung