Digg Feed-Reader startet am 26. Juni

  • AutorOliver Schwuchow
    Veröffentlicht am 18. Juni 2013 unter Dienste #

digg_reader_header

Das Rennen um die Nummer 1 bei den RSS-Readern hat begonnen, nach dem Google seinem hauseigenen Dienst nämlich am 14. März das Todesurteil ausgesprochen hat, versuchen zahlreiche Anbieter um die Gunst der Nutzer zu buhlen. Einer der größten Favoriten ist im Moment Feedly, ganz einfach weil sie von allen Teilnehmern mit die besten Voraussetzungen hatten und die Entwicklung auch einigermaßen schnell voran geht. Ein weiterer Kandidat ist Digg, die jetzt eine Preview ihres Reader gezeigt haben.

Los geht es nächste Woche für die ersten 17.000 Nutzer, die in den letzten drei Monaten ihre Wünsche und Feedback für einen Reader eingereicht haben, dann am 26. Juni wird man den Dienst für alle öffnen. Am Anfang möchte man sich erst mal auf die Basis-Funktionen konzentrieren, der Dienst soll simpel, elegant und schnell sein. Außerdem sind alle Funktionen zum Start erst mal werbefrei und für jeden Nutzer kostenlos, am Ende soll der Digg Reader allerdings ein Freemium-Produkt sein.

digg_reader_web

Wie auch andere Dienste möchte man natürlich mobile Anwendungen anbieten, die sich dann mit der Browser-Version synchronisieren. Zum Launch hat man aber wohl nur eine Anwendung für iPhone-Nutzer parat, die für Android soll dann innerhalb von 60 Tagen folgen. In dieser Zeit möchte man außerdem auch verstärkt auf das Feedback der Nutzer eingehen und mit anderen Diensten zusammen arbeiten, um den Umfang der Funktionen für den Digg Reader zu erweitern. Eine Beta, die eine Woche vor dem Ende des Google Reader startet und nur eine iPhone-App bietet. Ich könnte mir ehrlich gesagt bessere Voraussetzungen für eine ernstzunehmende Alternative vorstellen.

bild & quelle digg

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Amazon Cyber Monday Woche 2014
Weitere Artikel zu aufrufen.