iMessage: Als SMS senden, wenn iMessage nicht verfügbar ist

  • Veröffentlicht am 21. November 2011 von Oliver Schwuchow unter iOS

Mit iMessage hat Apple eine direkte Alternative zur SMS direkt in das System von iOS eingebaut. Nachrichten werden, sofern die andere Person ebenfalls ein Gerät mit iOS 5 nutzt, über die Server von Apple übertragen und es fallen keine Gebühren für SMS oder MMS an. In den Einstellungen ist standardmäßig die Option “Als SMS senden” aktiviert, sollte euer Gegenüber also mit Probleme beim Netz zu kämpfen haben, dann wird die Nachricht auch automatisch als SMS verschickt.

In den Einstellungen findet man diesen Punkt unter “Nachrichten”. Direkt unter Nachrichen findet man dazu noch die Option “MMS-Messaging”, was im Prinzip genau das gleiche wie bei der SMS bedeutet: Schickt ihr via iMessage ein Bild und die andere Person hat kein Netz, dann wird das Bild via MMS geschickt.

Das kann im schlimmsten Fall größere Kosten verursachen, denn man weiß ja nie ob sich die andere Person vielleicht gerade in einem Funktloch befindet oder aus diversen Gründen ihre Datenübertragung deaktiviert hat. Deaktiviert man jedoch MMS-Messaging, dann kann man auch keine MMS mehr verschicken.

Für mich nicht weiter schlimm, da ich sowieso keine MMS schicke.

Wer auf der sicheren Seite sein will deaktiviert die Alternative über den SMS-Weg und kann auf Wunsch eine iMessage auch manuel in der Nachrichten-App als SMS verschicken. Das Schicken und Empfangen von SMS wird dadurch natürlich nicht eingeschränkt. Um eine SMS-Nachricht an einen iMessage-Kontakt manuel zu schicken, drückt man kurz auf die Sprechblase und wartet, bis ein Pop-Up mit “Kopieren” und “Als Nachricht senden” erscheint.

Bild und Quelle: fscklog & iPhoneblog

Autor:

  • Teile diesen Artikel