Tarife

Prepaid: Vodafone Websessions mit LTE für Neu- und Bestandskunden

vodafone-header

Nachdem Vodafone bereits den CallYa-Tarifen LTE und mehr Volumen verpasst hat, sind nun die Prepaid Internetpakete aka WebSessions an der Reihe.

Ohne große Ankündigung profitieren seit dem 29. Februar 2016 auch alle Websessions Kunden vom LTE-Zugang. Somit erhöht sich für alle Neu- und Bestandskunden die Surfgeschwindigkeit automatisch von 7,2 auf 50 Mbit/s. Die Freischaltung der höheren Surfgeschwindigkeit erfolgt laut Vodafone automatisch, sobald sich der Kunde mit einem 4G-fähigen Endgerät einloggt.

Preislich bleiben die WebSessions leider weitestgehend im oberen Preissegment angesiedelt und sind daher weiterhin eher etwas für Gelegenheitsnutzer.

  • WebSessions Basic 4,99 € für 200 MB
  • WebSessions S 14,99 € für 1 GB
  • WebSessions M 24,99 € für 3 GB
  • WebSessions L 34,99 € für 5 GB

Die Dauer der Session beträgt bis zu 30 Tage. Es steht für alle Sessions eine maximal verfügbare Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s im LTE-Netz (danach bis zu 32 kbit/s) zur Verfügung. Zur WebSessions-SIM-Karte gehört keine Rufnummer und Instant Messaging, Voice-over-IP sowie Peer-to-Peer-Kommunikation sind offiziell nicht gestattet (werden aber wohl geduldet).

Zu Vodafone Websessions →

Danke Martin!

Produktempfehlung

Hinterlasse deine Meinung

Hoch