Verkaufsstatistik: Apple iPhone 5 stößt Samsung Galaxy S3 vom Thron

iPhone_5_PF_Black_wPods_PRINT

Laut einer aktuellen Strategy Analytics-Studie hat das Apple iPhone 5 erstmals das Samsung Galaxy S3 vom Thron der meistverkauften Smartphones gestoßen und es geht sogar noch weiter, denn selbst das iPhone 4S schaffte das. Prognosen sind immer so eine Sache, denn in die Zukunft schauen kann niemand, allerdings wird es etwas handfester, wenn es darum geht, Verkaufsstatistiken für die Vergangenheit aufzustellen. Hieb und stichfest sind zwar die meisten Zahlen auch dann nicht, da sich viele Firmen bedenkt halten, aber die Richtung und das Fundament dieser Werte sind meist solider.

Aktuell wird eines sehr deutlich, das Weihnachtsgeschäft hat Apple gut getan. Das iPhone 5, welches hierzulande ab dem 21. September 2012 verkauft wurde, konnte im dritten Quartal nicht mehr viel Boden gut machen. Die Verkaufszahlen lagen bei 6,0 Millionen Einheiten, 5 Millionen davon laut Apple in den ersten drei Tagen nach Vorstellung. Hier hatten das iPhone 4S mit 16,2 Millionen Einheiten und das Samsug Galaxy S3 mit 18 Millionen Einheiten klar die Nase vorn. Schauen wir uns also das vierte Quartal 2012 an, denn darauf beziehen sich die aktuellen Zahlen.

Apple konnte von Oktober bis Dezember 27,4 Millionen Einheiten vom iPhone 5 absetzen und 17,4 Millionen Einheiten vom iPhone 4S, hier musste sich Samsung geschlagen geben, denn das Galaxy S3 verkaufte sich “nur” 15,4 Millionen mal. Der Vergleich läuft also auf sehr hohem Niveau ab, das sind Zahlen, von denen andere Hersteller, bezogen auf ein oder zwei Modelle, nur träumen können.

smartphone sale q4 2012

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Du bist hier: / / / ...