Marktgeschehen

Verteidige Dein Netz: Google-Kampagne zum Thema Leistungsschutzrecht

Google hat mit „Verteidige Dein Netz“ eine Kampagne zum Thema Leistungsschutzrecht gestartet, welche man sogar direkt auf der Google-Startseite verlinkt und auch mit einem Video bestückt. Man will damit in der Bevölkerung natürlich eine Anti-Stimmung in Sachen Leistungsschutzrecht aufbauen und ruft zur virtuellen Unterschriftensammlung auf. Das Thema ist recht komplex, wenn man es kurz zusammen fassen müsste könnte man sagen: Verlage sollen den Plänen zum Leistungsschutzrecht nach von Suchmaschinen und anderen Diensten Zahlungen für die Listung ihrer Artikel in Google News und Co. fordern können und ebenso die Listung verbieten können. Meines Wissens nach funktioniert letzteres bereits via simplen Metatag in einer Webseite.

Ich bin gespannt wie sich diese Sache entwickelt und hoffe zumindest für manche Medien, dass sie sich ins eigene Fleisch schneiden. Wenn ich sehe, wie große reichenweitenstarke Webseiten in Deutschland gleiche Artikel mehrfach veröffentlichen, nur um bei Google News immer und immer wieder Klicks abzustauben, viele Blogger aber aktuell so gut wie keine Chance haben, reine Newsartikel (nicht Meinungen, News) in Google News zu platzieren, hält sich mein Mitgefühl noch in Grenzen. Ich bin auch gegen das Leistungsschutzrecht, aber so wie es jetzt läuft ist es auch nicht optimal.

Hinterlasse deine Meinung

Hoch