12 Neuerungen für Android 2.3 Gingerbread + Umfrage: Welche sind euch wichtig?

Angeblich soll ja der Android-Chefentwickler Andy Rubin am 06. Dezember die neue Android-Version auf der Eröffnungskeynote der “D: Dive Into Mobile”-Konferenz offiziell vorstellen. Dies ist aber reine Spekulation, da der Termin zu den von Eric Schmidt erwähnten “nächsten Wochen” passen würde.

Dennoch will ich die Situation nutzen, um die Gerüchte der letzten Wochen etwas zu ordnen und euch einmal auflisten, was uns denn unter Umständen in der neuesten Android-Version erwarten wird. Alles ungesichert und reine Vermutungen, aber einiges sicher sehr naheliegend.

01. Überarbeitete Oberfläche

Google selbst hat einige optische Verbesserungen angekündigt, aber offen gelassen, wie diese aussehen werden. Die XDA-Entwickler haben ein paar verwaschene Screens ergattern können, auf denen die angeblichen Überarbeitungen zu sehen sind, zudem gibt es erste Anhaltspunke aus der offiziellen Google Maps App.

02. Near Field Communications (NFC)

Interessantes Detail zum neuen Google-Smartphone, welches Google CEO Eric Schmidt bestätigt hat, ist der NFC-Chip. Über solch einen Chip ist die sogenannte Near Field Communication möglich, welche ein Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Strecken ist. So lassen sich zum Beispiel drahltose Bezahlvorgänge ralisieren.

03. Bewegungssteuerung APIs

Zukünftige Geräte sollen einen Gyroskop-Sensor haben, mit dem ein bisher kaum beachtetes Feature von Android 2.3 Einzug halten könnte, nämlich die Bewegungssteuerung. Ähnlich eines Wii-Controllers soll man mit seinem Smartphone durch Bewegung interagieren können, wie das in der Praxis genau aussehen wird, ist allerdings noch unklar.

04. Video-Chat

Video-Chat, SIP und die Google Voice App sollen einen großen Bestandteil in der neuesten Android-Version einnehmen. Als direkte Konkurrenz zu Apples FaceTime wäre dies durchaus möglich.

05. Überarbeiteter Android Market

Eine wohl von vielen Nutzern gewünschte Neuerung wäre eine Überarbeitung des Android Markets. Hierzu gehören nicht nur verbesserte Suchoptionen, sondern auch eine offizielle Weboberfläche, um am Computer nach Apps zu suchen und erweiterte Zahlungsoptionen.

Kleinere Neuerungen wie einen Changelog, neue Sicherheitsmechanismen oder eine Altersfreigabe hat Google bereits eingeführt, neue Felder für größere Bilder und sogar ein YouTube-Video deuten alle auf die Neuerungen im Market hin.

06. Google Music

Eher unwahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen ist der Launch von Google Music. Den aktuellen Gerüchten nach zu urteilen, soll sich Google aber wohl dieses Jahr nicht mehr mit den Plattenfirmen einigen können. Das würde heißen, der iTunes-Konkurrent lässt auf sich warten.

07. Unterstützung für große Displays

Auch wenn die richtigen Tablet-Neuerungen erst für Android 3.0 Honeycomb angekündgt sind, so kann Google die Augen vor der kommenden Flut an Android-Tablets nicht verschließen. Es ist damit zu rechnen, dass Android 2.3 größere Displayauflösungen bereits unterstützen wird.

08. Verbesserung der virtuellen Tastatur

Durch den Kauf von Blindtype hat sich Google jede Menge Wissen über die Eingabe mittels einer virtuellen Tastatur ins Haus geholt. Es wäre durchaus möglich, dass diese Neuerungen bereits in Android 2.3 zu finden sind.

09. Unterstützung für WebM und VP8

WebM ist ein Standard zur Verbreitung von Mediendateien, der vom WebM Project für das Web entwickelt wurde. Das von Google initiierte WebM Project wird unter anderem von der Mozilla Foundation und von Opera Software unterstützt. Das Projekt wurde auf der Entwickler-Konferenz Google I/O 2010 angekündigt.

Google will sämtliche YouTube-Videos sukzessive auch in diesem Format anbieten, daher wäre eine Unterstützung auch für Android nur logisch.

10. Neue YouTube-App mit Broadcasting

Google hat auf YouTube in der Vergangenheit bereits Live-Übertragungen getestet und es ist durchaus möglich, dass diese auch in die neueste Android-Version Einzug erhalten, denn die Konkurrenz schläft nicht. Einige US-Blogs haben bereits von einer neuen YouTube-App berichtet und die Hardware der neuen Geräte sollte dafür vollkommen ausreichend sein.

11. Google Me oder Social Gaming Netzwerk

Was Apple derzeit mit seinem Game Center versucht, wird auch Google auf der Agenda stehen haben. Freie Anbieter wie Open Feint haben sich auf den mobilen Plattformen eingenistet, da können Google und Co. natürlich nicht tatenlos zusehen.

Google hat zum Beispiel das Social Gaming Startup Labpixels aufgekauft und auch Chef-Entwickler Andy Rubin sagte zum Theme Spiele und Gingerbread:

I think gaming is an area that I think is underserved right now. If we were to carefully look at what new features and functionalities in the platform that we would need to support all forms of gaming across the entire spectrum, I think that would probably be an interesting thing to pay attention to.

12. Das Flaggschiff-Smartphone

Bisher wissen wir von einem angeblichen Nexus S, welches von Samsung produziert werden soll, auf der Plattform der Galaxy S-Reihe basiert und ein paar Verbesserungen beinhaltet. So hat es zum Beispiel eine Kamera-Taste und einen LED-Blitz auf der Rückseite. Damit wäre es das einzige Gerät, welches alle vorteiligen Anforderungen eines nächsten Android-Release erfüllen würde, denn es hat auch eine Front-Kamera für Videotelefonie.

Ein Flaggschiff-Smartphone wäre ein wichtiges Signal für eine neue Android-Version, ob es wirklich ein Gerät namens Nexus S wird, oder einfach nur eine Kooperation wie mit Motorola zum Android 2.0-Launch bleibt abzuwarten.

Umfrage

Jetzt kennt Ihr einige potenzielle Neuerungen für Android 2.3 Gingerbread und habt sicher auch eine Meinung dazu. Bevor Ihr diese hinterlasst, votet doch einfach mal, eure eigene Rangliste zusammen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.