4 von 5 Deutschen haben Interesse an Elektro-Autos

Bild: Pixabay // mmurphy

Bild: Pixabay // mmurphy

Einer aktuellen Studie zufolge, haben 4 von 5 Deutschen Interesse an Elektro-Autos. Das heißt noch nicht, dass sie sich auch eines kaufen würden, dennoch kann man daraus schließen, dass das Thema in die Köpfe der Menschen vordringt.

Die repräsentative Umfrage zum Thema, die vom Verbraucherportal Energietarife.com in Auftrag gegeben wurde, hat ermittelt, wie groß die Akzeptanz von Elektroautos in Deutschland in Abhängigkeit vom Preis ist. Vor allem in Hinblick auf die Anschaffungskosten zeigt sich, dass Verbraucher die höheren Preise nicht so kritisch sehen, wie man vermuten mag.

Welche Meinung haben die deutschen Verbraucher zu Elektro-Autos?

  • 11,4 %: Ein E-Auto müsste billiger sein als ein herkömmliches
  • 26,6 %: Es dürfte höchstens genau so viel kosten
  • 18,9 %: Maximal 2.000 mehr
  • 9,4 %: Maximal 5.000 Euro mehr
  • 1,7 %: Maximal 10.000 Euro mehr
  • 14 %: Andere Faktoren (Reichweite, Technik) sind mir wichtiger als der Preis
  • 18 %: Ein E-Auto kommt für mich generell nicht in Frage

Ich selbst gehöre auf jeden Fall zur Gruppe „Andere Faktoren“. Einen höheren Kaufpreis würde ich in Kauf nehmen, aber die Reichweite und vor allem die Lademöglichkeiten sind für mich aktuell noch der größte Negativfaktor. Selbst, wenn die Ladestationen weiter ausgebaut werden sollten, glaube ich kaum, dass in absehbarer Zeit eine (oder sogar mehrere) vor der Haustür des Mehrfamilienhauses stehen wird, in dem ich wohne. Da fängt für mich das Problem schon an. Lösungen werden sicher auch dafür kommen, aber das wird eben noch dauern. Wie steht ihr aktuell zu dem Thema Elektro-Autos?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.