5-fach Zoom: OPPO bohrt die Smartphone-Kamera auf

Bereits im Vorfeld des Mobile World Congress hat OPPO sein 5X-Smartphone angeteasert. Damals war noch offen, was genau uns erwartet. Nun ist klar, OPPO beeindruckt mit einer cleveren Idee.

Gleich vorweg sei gesagt, das OPPO 5X ist im Grunde ein ziemlich schlichtes Smartphones, welches rein von den Spezifikationen und der Optik her nicht sonderlich beeindruckend wirkt. OPPO zeigt auf dem Mobile World Congress auch nur einen funktionstüchtigen Protoypen des Gerätes. Dennoch lohnt ein Blick auf das 5X, denn es verspricht einen 5-fachen Zoom, der aus echten Bildinformationen entsteht, in einem 5,7 mm dünnen Gehäuse. Das Gerät ist also nicht dicker, als übliche Oberklasse-Smartphones.

Das Interessante ist hierbei der technische Ansatz. Alle Hersteller setzen bei ihren Dual-Kamera-Setups auf zwei Haupt-Linsenkombinationen mit je unterschiedlicher Brennweite und zwei Sensoren. Das macht auch OPPO. Während man bei klassischer Bauweise allerdings durch die Gehäusetiefe begrenzt wird, ordnet OPPO den zweiten Sensor und die dazugehörigen Linsen einfach komplett anders im Gerät an.

Die zweite Kamera-Einheit liegt sozusagen seitlich im Gerät und nimmt die Bildinformationen durch ein Prisma auf. Das erlaubt nicht nur mehr Tiefe, sondern auch einen optischen Bildstabilisator für die zweite Kamera. Der Zoom wird dann, wie bei anderen Dual-Cams auch, per Software aus beiden Bildern berechnet und soll nahezu verlustfrei sein.

Da ein Smartphone im Inneren in der Breite durchaus auch zukünftig mehr nutzbare Räumen bieten wird, als in der Tiefe, wäre theoretisch noch mehr „Zoom“ möglich. Die Idee scheint erstmal schlüssig und könnte Smartphones-Kameras auf ein ganz neues Level heben.

Einige weitere Details zum System und auch Demoaufnahmen hat OPPO auf der hauseigenen MWC-Sonderseite veröffentlicht. Wann und zu welchem Preis das OPPO 5X auf dem Markt landet, ist leider noch nicht bekannt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.